Skype-Nachrichten ploppen künftig nur auf aktivem Gerät auf

Julien Bremer
2

Wer Skype auf verschiedenen Geräten nutzt, der kennt das Problem, dass neue Nachrichten im VoIP-Dienst MacBook, iPhone und iPad gleichzeitig klingeln lassen. Microsoft hat nun Verbesserungen in dieser Angelegenheit angekündigt.

Skype-Nachrichten ploppen künftig nur auf aktivem Gerät auf

Dieses „Problem“ tritt regelmäßig bei uns im Redaktionsalltag auf. Wir kommunizieren häufiger an unseren Rechnern mit Skype. Haben wir das Programm auf unseren mobilen Geräten nicht ausgeschaltet, so signalisiert uns gleich eine ganze Reihe an Apparaten eine neue Nachricht. Das ist nervig und unnötig zugleich.

In den kommenden Wochen soll dem Einhalt geboten werden, dank der Funktion „Active Endpoint“. Damit soll die Nachricht nur auf dem Gerät aufpoppen, auf dem wir Skype aktiv verwenden. Das iPhone in der Tasche bleibt dann beispielsweise still, wenn wir über das MacBook kommunizieren. Benutzen wir keins unserer Geräte aktiv, so werden uns neue Nachrichten auf allen Plattformen angezeigt.

Für dieses neue Feature muss die Skype-App nicht geupdated werden. Die Funktion soll in den kommenden Wochen in die Anwendung eingebaut werden. Voraussetzung dafür ist, dass ihr die aktuellste Skype-Version habt. Die Neuerung bezieht sich nur auf eingehende Chat-Nachrichten. Informationen über eingehende Anrufe sollen weiterhin auf allen Geräten angezeigt werden.

Zum Thema: 

via Skype-Blog

Weitere Themen: Skype für iPhone & iPad, Skype