Fring gegen Skype: Apple als lachender Dritter?

Florian Matthey
4

Apple könnte von einem Streit zwischen Fring und Skype profitieren. Skype möchte Anrufe zwischen Fring- und Skype-Benutzern nicht mehr erlauben und sieht einen Verstoß gegen die eigenen API-Lizenzen, während Apple mit seiner Videochat-App FaceTime auf offene Standards setzt.

Fring musste die Unterstützung von Anrufen zu Skype-Benutzern einstellen – und geht in einer offiziellen Erklärung mit dem Mitbewerber hart ins Gericht. Dieser verhalte sich feige und habe Angst vor offener Mobil-Kommunikation.

AppleInsider glaubt, dass Apple der lachende Dritte sein könnte: Dank offener Standards ließe sich FaceTime in Zukunft mit weiteren Geräten weiter ausbauen. Im Vergleich zu Fring* biete die iPhone-4-App einige Vorteile wie Vollbild-Video und eine gute Bildqualität. Skype* erlaubt mit seinen Mobil-Apps derweil noch gar keine Video-Chats.

Bild: AppleInsider

Hat dir "Fring gegen Skype: Apple als lachender Dritter?" von Florian Matthey gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Twitter oder Google+ folgen.

Weitere Themen: Fring, Microsoft

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

  • Rainmeter

    Rainmeter

    Der Rainmeter Download ist ein Desktop Enhancement Tool, dass es euch ermöglicht, eine große Auswahl von Widgets mit dem verschiedensten Funktionen,... mehr

  • Virtual WiFi Router

    Virtual WiFi Router

    Wenn euer Rechner an ein kabelgebundenes Netzwerk angeschlossen ist, könnt ihr mit dem Virtual WiFi Router Download aus diesem einen WLAN Access Point... mehr

  • CopyTrans Contacts

    CopyTrans Contacts

    Der CopyTrans Contacts Download ermöglicht es euch, vom Windows-PC aus auf euer iPhone, iPod oder iPad zuzugreifen und Kontakte, Kalender, SMS, Notizen... mehr