Google schnappt Gizmo5 Skype vor der Nase weg

Tizian Nemeth

Das Gerangel um das VoIP-Startup-Unternehmen Gizmo5 ist entschieden, berichtet Techcrunch. Neuer Besitzer des OpenSky-Anbieters soll Google sein, der Internetgigant mache damit unter anderem Pläne von Skype zunichte. Für rund 30 Millionen US-Dollar soll Google den Internet-Telefon-Dienst erworben haben, letzte Einschätzungen gingen von einem Wert von bis zu 50 Millionen Dollar aus. Skype hätte Gizmo5 brauchen können, um die Entwicklung eines Session Initiation Protocol (SIP) für Peer-to-peer-Verbindungen voranzutreiben.

Weitere Themen: Google

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE