Skype-App für's iPad mit Fehlstart

commander@giga

Viele Skype-Nutzer warten sehnsüchtig auf diesen Tag: Den Tag an dem die native App herauskommt und man nicht mehr auf die iPhone-Ansicht angewiesen ist. Heute früh war es dann endlich so weit – die Freude hielt allerdings nicht lange an.

Skype-App für's iPad mit Fehlstart

Während die App sich in den App-Stores dieser Welt verbreitete, zog Skype nach kurzer Zeit die Notbremse und schaltete die App wieder offline. Warum genau sagt der VoIP-Anbieter nicht, in Twitter liest man nur: “Um das beste Skype-Erlebnis zu gewährleisten, haben wir das aus Versehen verfügbare Skype für’s iPad temporär wieder entfernt”.

Skype hat gegenüber Apples eigenem FaceTime derzeit den Vorteil, dass Video-Anrufe auch über 3G und nicht ausschließlich via Wi-Fi möglich sind.

Bereits vor über einem Monat hatte man mit der App gerechnet, bis heute gab es aber nicht viel zu sehen. Wann die App jetzt wirklich verfügbar sein wird bleibt damit weiter offen. Allzu lange wird es jetzt hoffentlich nicht mehr dauern.

Update: Die App kann ab sofort bei iTunes kostenlos heruntergeladen werden.

Quelle: macnews.de

Weitere Themen: iPad, Microsoft

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

GIGA Marktplatz