Skype gehört nun Microsoft

Marion Helmes

Microsoft hat heute per Pressemitteilung die Übernahme von Skype bestätigt. Diesen Deal lässt sich der Konzern knapp 8,5 Mrd. Dollar kosten. Der Chat-Dienst, der laut eigenen Angaben weltweit 170 Mio. Nutzer hat, soll zukünftig in allerlei Geräte und Angebote – darunter auch die Xbox 360, Kinect bzw. Xbox Live sowie Windows Phone – integriert werden. Skype soll nach dem Abschluss der Übernahme als eigene Sparte innerhalb des Unternehmens geführt werden.
Während die Kaufsumme für den Konzern kein Problem darstellt – Microsoft sitzt auf Reserven von etwa 50 Mrd. Dollar – zeigen sich Marktbeobachter von der Höhe des Angebots überrascht.
Skype, das erst 2009 für rund 1,9 Mrd. Dollar von eBay verkauft wurde, schrieb im vergangenen Jahr bei rund 860 Mio. Dollar Umsatz etwa sieben Mio. Dollar Verlust.

Weitere spannende Spielethemen findest du hier!

Weitere Themen: Skype, Microsoft

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

  • Netflix Zahlungsarten: Alles...

    Netflix Zahlungsarten: Alles zum Bezahlen per...

    House of Cards, Orange Is The New Black, The Walking Dead, Stranger Things und Co. – der Streaming-Anbieter Netflix zeigt eigene Original-Produktionen... mehr

  • Adobe Acrobat Reader DC

    Adobe Acrobat Reader DC

    Mit dem Adobe Acrobat Reader DC Download holt ihr euch das Standardprogramm zum Anzeigen, Drucken und Kommentieren von PDF-Dokumenten auf den Rechner,... mehr

  • NoScript für Firefox

    NoScript für Firefox

    NoScript ist eine nützliche Erweiterung für den Firefox, die Javascript, Flash, Silverlight und Java auf Knopfdruck ab- und anschaltet, wobei ihr auch... mehr