Skype: Link zu Baidu erhalten? Vorsicht!

Martin Maciej

Skype ist auf zahlreichen Computern unverzichtbar. Mit wenigen Klicks kann man ohne Zusatzkosten per Webcam oder in Textform mit Personen aus aller Welt kommunizieren. Wo sich viele Nutzer tummeln, sind leider Betrüger nicht weit. Aktuell werden vermehrt vermeintliche Baidu-Links an Skype-Kontakte verschickt.

Solltet ihr von jemandem aus eurer Kontaktliste einen Link zu einem angeblichen Baidu-Profil erhalten, klickt diesen nicht an!

20.638
Skype: Die wichtigsten Features

Skype: Baidu-Links nicht anklicken!

Bei Baidu handelt es sich um das chinesische Pendant zu Google, also um eine riesige Suchmaschine. Solltet ihr bei Skype allerdings einen Link zu Baidu.com erhalten, ignoriert diese Nachricht und klickt nicht drauf. Meist kommen diese Mitteilungen ohne weiteren Kommentar. Folgt man aus Neugier doch diesem Link, droht die Gefahr, sich Malware und Viren auf den Computer zu laden.

skype-baidu

  • Links dieser Art führen nicht auf das eigentlich seriöse Angebot von Baidu.
  • Vielmehr könnten sich hierhinter mit Malware präparierte Webseiten oder Phishing-Seiten verbergen.
  • Grundsätzlich sollte man Links, die suspekt erscheinen, nie anklicken – auch dann nicht, wenn diese von bekannten Kontakten verschickt werden.
  • Auch bei Facebook gibt es etwa immer wieder Fälle, in denen von eigentlich bekannten Personen Links zu zwielichtigen Inhalten gepostet werden. Lest hierfür: Facebook: „Ich wusste nicht, dass du in diesem Video bist“ – Achtung!
Die 5 besten Skype-Alternativen für PC und Handy

Baidu-Links werden über Skype versendet: Das kann man tun

Auch in eurem Namen könnten Baidu-Links verschickt werden. Stellt ihr fest, dass ungewollt über euren Skype-Account Nachrichten verschickt werden, geht wie folgt vor:

  • Teilt euren Kontakten mit, dass ihr gehackt wurdet. In Folge sollten eure Skype-Kontakte keine Links aus euren Nachrichten anklicken.
  • Ändert sofort das Skype-Passwort. Wurde das Passwort mit der Mail-Adresse oder dem Skype-Namen bei anderen Plattformen genutzt, ändert auch dort das Kennwort. So könnt ihr vermeiden, dass Hacker auch andere Accounts von euch kapern.
  • Führt einen Antiviren-Scan am System durch. In vielen Fällen werden Passwörter durch Viren ausgelesen.
  • Achtet auch darauf, dass ihr euch nicht über Links aus E-Mails bei großen Plattformen einloggt. Häufig nutzen Betrüger große Marken aus, um täuschend ähnlich aufgebaute Mails zu verschicken, die zwar vorgeben, euch zur Login-Seite weiterzuleiten, im Hintergrund aber einfach nur dazu da sind, Login-Daten per Phishing abzugreifen.

Quelle: Botfrei

 

Umfrage wird geladen
Große Umfrage zu WhatsApp, Messenger, Threema und Co.
Welche Messenger nutzt ihr auf eurem Smartphone? (mehrere Antworten möglich)
Hat dir "Skype: Link zu Baidu erhalten? Vorsicht!" von Martin Maciej gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Twitter oder Google+ folgen.

Weitere Themen: Skype, Microsoft

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE