Skype Online-Nummer: So ist man für jeden erreichbar

Hüseyin Öztürk

Skype bietet den Nutzern auch die Möglichkeit, mit Personen zu kommunizieren, die Skype selbst nicht nutzen. Möglich macht dies die Online-Nummer, die über jedes Handy oder Festnetztelefon erreichbar ist. Entsprechende Anrufe können mit Hilfe dieser Funktion vom Skype Nutzer bequem am PC entgegengenommen werden.

376
Winload Skype Online-Nummer Video

Um diesen Dienst von Skype nutzen zu können, muss man nicht nur Skype downloaden, sondern auch ein kostenpflichtiges Abo abschließen. Dabei kann man sich für eine Nutzung von drei Monaten oder einem ganzen Jahr entscheiden. Um eine Online-Nummer zu aktivieren, muss man sich über sein Skype-Konto anmelden und den entsprechenden Menüpunkt aufrufen.  Diese Funktion steht derzeitig in etwas mehr als 20 Ländern zur Verfügung, die übersichtlich auf der Webseite aufgelistet werden.

So kommt man an eine Online-Nummer für Skype

Um an eine passende Online Nummer zu gelangen, wählt man zunächst einmal das gewünschte Land aus und befolgt dann die weiteren Schritte zur Anforderung einer Online-Nummer. Die Prozedur unterscheidet sich je nachdem, für welches Land man sich entschieden hat. So sieht die Abwicklung für die USA etwas anders als die für Deutschland. Entscheidet man sich für die USA, wählt man zunächst den Bundestaat aus und danach eine Nummer. Zusätzlich kann man aktivieren, das diese Nummer angezeigt wird, wenn man über Skype ins Fest- oder Mobilfunknetz anruft. Als letztes wählt man noch ein Abo, gibt seine Daten ein und schickt die Anforderung los.

Kostenlos telefonieren mit VoIP: Die besten Apps für Android und iPhone

Online-Nummer für Deutschland beantragen

Für Deutschland läuft der Prozess etwas anders ab, worüber man auch informiert wird.  Hier müssen zunächst einmal alle notwendigen persönlichen Daten eingegeben werden. Auf der folgenden Seite entscheidet man sich noch für das Abo und gibt die weiteren Informationen ein. Leider kann man die Nummer nicht selbst auswählen. Die personenbezogenen Daten werden an den Dienstanbieter weitergeleitet und man wird per E-Mail über die Aktivierung informiert. Danach kann man auch Anrufe von Kontakten entgegennehmen, die selbst kein Skype nutzen. Sollte man mal nicht online sein, können Anrufer über das Voicemail-Feature eine Nachricht hinterlassen.

Umfrage wird geladen
Große Umfrage zu WhatsApp, Messenger, Threema und Co.
Welche Messenger nutzt ihr auf eurem Smartphone? (mehrere Antworten möglich)

Welchen Messenger nutzt ihr, welche Features sind euch wichtig und macht ihr euch über Datenschutz Gedanken? Nehmt an unserer Umfrage teil und erfahrt, wie andere das Thema Messenger sehen.

Hat dir "Skype Online-Nummer: So ist man für jeden erreichbar" von Hüseyin Öztürk gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Twitter oder Google+ folgen.

Weitere Themen: Microsoft

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE