Fotografie-Apps: Gratis-Anwendungen für den Mac

Klein aber fein – und dazu noch umsonst! Wer schnell eine spezielle Lösung für verschiedene Foto-Arbeiten sucht, wird in den meisten Fällen im App Store fündig. Doch bietet die Kategorie Fotografie mittlerweile über 130 Apps. Wer da etwas bestimmtes sucht, ist eine Zeit lang beschäftigt. Zudem finden sich zu mancher Aufgabenstellung mehrere Apps; solche die kosten und kostenlose. Wir stellen einige Gratis-Apps vor.

Fotografie-Apps: Gratis-Anwendungen für den Mac

Smart Color Splash

Smart Color Splash** entzieht dem Foto zunächst jegliche Farbe und stellt dann Pinsel, Radiergummi und Lasso bereit, mit deren Hilfe die Farbe auf Bilddetails wieder zurückgeholt werden kann. Somit leuchtet das Objekt des Begehrens, etwa die gelbe Orchideen-Blüte, in strahlenden Farben um den Blick des Betrachters zu fesseln. Alle Werkzeuge sind gut einstellbar.

Weiter bietet das Programm noch einige Filter und Effekte zur Nachbearbeitung der farbigen Auswahl, sowie die Möglichkeit, die Helligkeit, den Kontrast und die Sättigung zu justieren. Verschiedene Rahmen runden das Angebot des “Farbkünstlers” ab.

ACDSee Photo Flash

Diese kleine App kann zwar nicht viel. Doch was ACDSee Photo Flash** kann, das macht es prima: Per Schieberegler werden unterbelichtete Bilder oder Nachtaufnahmen aufgehellt – leider nur wenn diese als JPEG vorliegen. Zur Kontrolle gibt’s einen Blitz-Schalter, per Klick darauf ist das Original zu sehen. Auch als Format zum Speichern ist lediglich JPEG im Angebot.

Flake

Mit Flake** lassen sich hunderte von Fotos einer Belichtungsreihe zu einem Bild kombinieren um somit Langzeitbelichtungen zu simulieren. Bewegte Objekte, etwa vorbeigehende Personen oder fahrende Autos verschwinden – je mehr Fotos es gibt, desto zuverlässiger. Bis zu 500 Fotos seien sinnvoll, so Entwickler  Karsten Reuter, der selber Fotograf ist.

PhotoSync

Die App PhotoSync** dient dazu, kabellos Fotos und Videos zwischen dem Computer, dem iPhone und dem iPad auszutauschen. Das Ganze funktioniert problemlos über Bluetooth, vorausgesetzt die App ist auf allen Geräten installiert. Die Erweiterung unterstützt zudem die Übertragung zu Facebook, Dropbox, Picasa, Box, SmugMug, Zenfolio, iDisk, WebDav und FTP/SFTP. Dabei merkt sich die App, welche Dateien bereits übertragen wurden.

ifolor

Wer sich bei der Gestaltung seiner Fotobücher etwas mehr Freiraum wünscht, sollte sich die App ifolor Designer** laden und ansehen. Diese liefert einen einfachen Editor für Fotobücher, die man dann – wie erwartet – an den gleichnamigen Anbieter von Fotobüchern, Kalendern und anderen Geschenken aus den eigenen Fotos übermittelt. Die App bietet fertige Layouts, Seitenvorlagen und Hintergründe; Anders als bei iPhoto bietet sie jedoch auch die Möglichkeit, Bild und Text frei im Raum zu verschieben um so ein individuelles Layout zu entwickeln. Dabei ist das Programm kinderleicht zu bedienen und bietet den direkten Zugriff auf iPhoto und Lightroom. Zudem sind die Fotobücher sogar noch etwas preiswerter als die, die man über iPhoto bestellen kann.

Sofortbild

Sofortbild**  ist eine Anwendung zur Fernsteuerung verschiedener Nikon-Modelle. Zunächst wird die Kamera per USB oder über WLAN mit dem Mac verbiunden. Alle Bilder werden dann über die App in iPhoto, Aperture oder an einem anderen zuvor angegebenen Ort gespeichert. Weiter gibt’s die Möglichkeit, eine bestimmte Anzahl an Bildern in Reihe aufzunehmen, etwa für spätere Zeitraffer-Filme. Zudem werden die Bilder direkt auf dem Mac analysiert: Eine Palette zeigt Meta-, EXIF- und GPS-Daten.

iPhone-Display kaputt? Akku zu schnell leer? Kein Problem: Display oder Akku selbst tauschen mit den Komplettsets zur iPhone-Display-Reparatur oder dem iPhone-Akku-Wechsel von GIGA & Fixxoo!

Weitere Themen: PhotoSync, Sofortbild, Ifolor, Flake, ACDSee Photo Flash

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz