Snapseed im Test: intuitive Bildbearbeitung auf dem Mac

|
|

Ursprünglich hat Nik Software die Bildbearbeitungs-Lösung * für das iPad entwickelt, die App gibt es nun auch für den Mac. Wir haben sie getestet.

Snapseed im Test: intuitive Bildbearbeitung auf dem Mac

Neben den elementaren Funktionen zur Bildbearbeitung liefert * sieben verschiedene Effekte, die sich intuitiv einstellen lassen. Generell will NIK den Anwendern eine mühsame Einarbeitung ersparen: Die einzelnen Funktionen verstecken sich nicht in Menüs, verschiedene Einstellungen funktionieren direkt durch Ziehen mit der Maus im Bild – hier wird der Anwender stark an die Funktionalität der iPad-Version erinnert.

Oberfläche

Das entsprechende Foto wird zum Bearbeiten einfach auf die Oberfläche gezogen – leider gibt es keinen direkten Zugang zu iPhoto. Eine Leiste am linken Rand stellt alle Funktionen und Effekte bereit. Im oberen Bereich liegen die drei generellen Bildanpassungen (Basic Adjustments), unten sind die kreativen Effekte angesiedelt (Creative Adjustments). Werkzeuge sucht man hier vergebens.

Bildbearbeitung

Snapsheed liefert alle Filter zur Bearbeitung von Helligkeit, Kontrast, Sättigung und Farben. Für Eilige hält die App verschiedene Voreinstellungen bereit, die sich intuitiv nachregeln lassen. Per Klick auf Compare ist das Original zum Vergleich zu sehen, Profis vermissen jedoch sicher ein Histogramm zum Überprüfen der Einstellungen.
Dafür liefert Nik mit seiner Kontrollpunkte-Technik eine intuitive Möglichkeit, Bildbearbeitungen auf einen Teilbereich des Bildes anzuwenden: Ein Kontrollpunkt zeigt kleine Schaltflächen zum Justieren von Helligkeit, Kontrast und Sättigung direkt an der Stelle, an der der Punkt gesetzt wurde. Der Bereich um den Kontrollpunkt, auf den sich die Korrekturen auswirken, kann angepasst werden und ist farbig gekennzeichnet. Mehrere Kontrollpunkte in einem Bild sind möglich. Eine Skizze erklärt zu Beginn die Vorgehensweise:

Schiefe Bilder kann der Anwender über Crop & Straighten begradigen. Hier ist es ebenso möglich, einen Bildausschnitt in einem bestimmten Verhältnis festzulegen. Die zwei unteren Befehle dienen zum Rotieren um 90 Grad nach rechts oder nach links.
Die Schaltfläche Details bietet einen Filter zum Schärfen und zum Verbessern der Strukturen im Bild. Dieser Filter sollte jedoch recht vorsichtig verwendet werden, da bei höheren Werten die Bildqualität deutlich leidet. Zum Überprüfen gibt es eine Zoom-Funktion, die jedoch lediglich vier feste Zoomstufen bietet.


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA APPLE

Anzeige
GIGA Marktplatz