Soundcloud-App mit neuem Design, aber ohne Upload-Funktionen

Julien Bremer

Die Macher von Soundcloud haben ihre App für das iPhone überarbeitet. Diese ist nun an die Konsumenten von Musik angepasst. Für Musikproduzenten hingegen ist die App nicht mehr nützlich.

Soundcloud-App mit neuem Design, aber ohne Upload-Funktionen

Die iPhone-App des Musikdienstes hat eine neue Benutzeroberfläche bekommen, die eine einhändige Bedienung problemlos ermöglichen soll. Die abgespielten Lieder nehmen nun den gesamten Bildschirm ein. Tippt ihr aufs Display, wird der aktuelle Song pausiert. Mit einem Wisch nach rechts oder links wird der nächste bzw. vorherige Titel abgespielt.

Eure Playlisten und Favoriten findet ihr im Bereich „You“ eures Accounts. Hier könnt ihr eure Musik übersichtlich verwalten. Das reine Anhören der Musik funktioniert mit der App aber auch ohne Soundcloud-Account.

Das Hochladen von Musik ist von der App hingegen nicht mehr möglich. Auch die Statistiken können nicht mehr eingesehen werden. Damit drückt Soundcloud deutlich aus, dass sich die App an die Hörer wendet und nicht an jene, die Musik auf der Plattform anbieten wollen.

Zwar handelt es sich bei Soundcloud um eine Universal-App, doch für das iPad wurde die neue Version noch nicht optimiert. Hier soll ein Update in Kürze erfolgen.

SoundCloud - Musik & Audio
Entwickler:
Preis: Kostenlos

Hat dir "Soundcloud-App mit neuem Design, aber ohne Upload-Funktionen" von Julien Bremer gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Twitter oder Google+ folgen.