Soundcloud Go: Spotify-Konkurrent mit 135 Millionen Tracks in Deutschland gestartet

Stefan Bubeck
1

Der Musikstreamingdienst will mit einem kostenpflichtigen Angebot und dem „größten Musikkatalog der Welt“ an Konkurrenten wie Spotify, Deezer und Apple Music vorbeiziehen. Wir haben kurz reingeschaut.

Soundcloud Go: Spotify-Konkurrent mit 135 Millionen Tracks in Deutschland gestartet
Bildquelle: Soundcloud

Das in Berlin ansässige Unternehmen Soundcloud bezeichnet sich selbst als soziale Audioplattform, was in erster Linie bedeutet, dass hier die User selbst erstellte Songs hochladen und teilen können. Entsprechend groß ist der Anteil an Material, das sich nur hier finden lässt, etwa von aufstrebenden Bands oder DJs.

Exklusives Angebot und Offlinemodus

Mit seinem außergewöhnlichen und nach eigenen Angaben rund 135 Millionen Tracks umfassenden Musikkatalog will Soundcloud die Nutzer überzeugen. Soundcloud Go ist ab jetzt auch in Deutschland verfügbar, kostet monatlich 9,99 Euro und kann 30 Tage lang kostenlos getestet werden. Bezahlt werden kann das Abo per Kreditkarte oder Paypal.

Wir haben uns spontan angemeldet und kurz hineingeschaut. Soundcloud bietet in der Tat ein gigantisches Angebot abseits der Charts und des Mainstream. Remixe, Demos, DJ-Sets und Podcast – es gibt sehr viel zu entdecken. Unser erster Eindruck ist, dass sich Soundcloud hervorragend eignet, neue Musik zu finden.

Allerdings haben wir auch mit wenigen Klicks Lücken in den Discographien bekannter Künstler gefunden: Mal fehlen ganze Alben, mal sind einige Songs „in deinem Land nicht verfügbar.“ Das muss aber nicht für jeden Hörer ein Problem darstellen – wir empfehlen euch, den kostenlosen Testzeitraum zu nutzen, um euch selbst ein Bild davon zu machen.

Der Offlinemodus bietet den Download der Tracks per App an, so ist man auch für die nächste Zugfahrt gerüstet, sollte dort das Datenvolumen nicht ausreichen. Praktischerweise lässt sich in den Offline-Speichereinstellungen angeben, wie viel Speicher sich die App genehmigen darf. Bei einer großen Liste an „Likes“ kann mit einem Klick nämlich ein mehrere Gigabyte großer Download ausgelöst werden.

SoundCloud - Musik & Audio

SoundCloud: Musik & Audio
Entwickler: SoundCloud
Preis: Free

Der bereits bekannte kostenlose Dienst bleibt erhalten, bietet aber einen kleineren Musikkatalog, keinen Offlinemodus und wird zudem mit Werbung versehen. „SoundClouds kostenloser Service wird künftig unter anderem durch Audio-Werbung, natives In-Stream-Advertising, horizontale und vertikale Video-Werbung, promotete Profile und Creator-Partnerschaften unterstützt,“ so der Wortlaut der Presseabteilung.

Nicht verwechseln mit Soundcloud Pro

Soundcloud Go ist nicht die einzige kostenpflichtige Option, um Soundcloud zu nutzen. Nicht verwechselt werden sollte der neue Streamingdienst mit den Soundcloud-Pro-Abonnements. Diese richten sich an Musiker, die hier ihre Upload-Zeit aufstocken können und Zugriff auf Statistiken erhalten. Soundcloud Pro ist für diejenigen, die Musik machen und hochladen, Soundcloud Go ist für diejenigen, die Musik hören möchten – wahlweise als Stream oder offline.

Quelle: Soundcloud

20.767
Kopfhörer-Guide im Video

Hat dir "Soundcloud Go: Spotify-Konkurrent mit 135 Millionen Tracks in Deutschland gestartet" von Stefan Bubeck gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Twitter oder Google+ folgen.

Weitere Themen: SoundCloud für Android, Spotify

Neue Artikel von GIGA TECH