Startup Sentinel - Autostartgruppe überwachen

Download Ver. 1.7.0.18 - für Windows - kostenlos

Startup Sentinel kann den Computer schneller machen, indem die Freeware Programme aus der Autostartgruppe wirft und so den Windowsstart beschleunigt. Wir können sogar Programme für immer aussperren!

Der kleine Startup Sentinel Download zeigt uns alle Programme an, die irgendwann einmal ihren Platz in der Autostartgruppe gefunden haben. Mit wenigen Klicks können wir solche Programme aus dem Autostart entfernen. Ist man sich unsicher, sucht das Tool bei Google nach weiteren Informationen zu dem Programm.

Windows schneller machen: Die besten Tools

Startup Sentinel Features – Autostart überwachen

Es gibt verschiedene Autostartmanager. Die meisten beschränken sich allerdings darauf, die Programme der Autostartgruppe anzuzeigen und ggfs. auch zu löschen. Der Startup Sentinel ist insofern schon etwas Besonderes. Natürlich kann man sich auch mit diesem Tool die Programme anzeigen lassen und sie löschen, aber Startup Sentinel überwacht die Autostartgruppe auch dauerhaft

Während der Installation oder nachträglich über die “Options” können wir den Startup Sentinel nämlich selbst in die Autostartgruppe übernehmen. Dann wird das Programm bei jedem Windowsstart geladen und überwacht im Hintergrund die Autostartgruppe. Sobald nun irgendein Programm versucht, sich in die Autostartgruppe einzutragen, meldet uns das Tool diesen Versuch sofort. Wir haben nun die Möglichkeit, angemessen darauf zu reagieren. Die gemeldete Anwendung können wir nun in die Whitelist oder Backlist übernehmen – oder sie einfach aus dem Autostart wieder entfernen.

Nützlich ist diese Überwachung des Autostarts vor dem Hintergrund, dass immer mehr Programme sich dort ohne Möglichkeit eines Eingriffs eintragen. Und sehr häufig ist das völlig unnötig. Das Programm, mit dem man alle 3 Wochen einmal Bilder von seiner Kamera zieht, muss nicht die ganze Zeit Hauptspeicher belegen und den Windowsstart verlangsamen. Ein selten benutztes Tool muss nicht vom Autostart aus jeden Tag nach Updates suchen. Mit dem Startup Sentinel wird nur noch in den Autostart gelassen, was man wirklich täglich braucht. Und dabei helfen auch die Listen. Und so ganz nebenbei verhindert er auch noch, dass sich unbemerkt irgendwelche Trojaner in die Autostartgruppe schleichen können.

Startup Sentinel Features – Whitelist und Blacklist

Wir können die Einträge der Autostartgruppe, die uns vom Startup Sentinel angezeigt werden, wahlweise auch in eine Whitelist bzw. Blacklist übernehmen. Bei zukünftigen Versuchen dieser Programme, sich im Autostart einzutragen, wird das Tool dann völlig selbsttätig für uns die entsprechende Entscheidung treffen.

Programme aus der Blacklist werden automatisch wieder aus dem Autostart entfernt. In der Whitelist befinden sich die Anwendungen, die auf jeden Fall in die Autostartgruppe dürfen. In die Blacklist sollte man z.B. solche Programme übernehmen, die bei jedem Start immer wieder versuchen, sich in den Autostart zu mogeln.

zum Hersteller

von

Weitere Themen: KC Softwares