Aldi kreiert eigene Videospiel-Plattform

Tim Kschonsak

Das kommt überraschend! Aldi Nord und Aldi Süd bieten ab dem 22. August eine eigene Plattform für Videospiele an.

Eigentlich ist Aldi weltweit als Supermarktkette bekannt, doch der Discounter erweitert ab dem 22. August sein Sortiment mit einer eigenen Plattform für Videospiele. Diese Erweiterung gehört zum Banner von Aldi life, wo bereits Musik und Bücher angeboten werden. Im Rahmen der gamescom 2017 kündigte Aldi an, alle auf der Messe angekündigten Spiele auch auf Aldi life Games anzubieten. Wie Stadt-Bremerhaven berichtet, erwarten dich einige Angebote zu Spielen wie The Division und Watch Dogs 2, um den Start der Plattform zu feiern.

Wir sind überzeugt, dass wir mit ALDI life Games eine breite Zielgruppe ansprechen. Für jede Altersgruppe sind passende Spiele dabei – ob Klassiker oder angesagte Top-Games. Ein ausgezeichnetes Preis-Leistungs-Verhältnis rundet Aldi life Games ab“, erklärt Stefan Muck, verantwortlich für Aldi Services bei Aldi Nord. Potenzielle Nutzer erwarten demnach regelmäßige Sales und Angebote. Die Bezahlung erfolgt durch PayPal, Kreditkarte oder alternativ durch Aldi life Guthaben, das in Filialen des Discounters erworben werden kann.

Steam: Die 9 nützlichsten Tools und Erweiterungen

Ob Aldi mit bereits etablierten Giganten wie Steam und Origin mithalten kann, bleibt abzuwarten. Sollte die Plattform tatsächlich mit einer breiten Auswahl und Benutzerfreundlichkeit bestechen, besteht definitiv die Möglichkeit, dass Aldi life Games bald eine echte Alternative darstellt.

Weitere Themen: Watch Dogs 2, The Division, Origin, ALDI

Neue Artikel von GIGA GAMES