Synergy

Sven Kaulfuss

Mit dem Download der Shareware Synergy erspart man sich zukünftig das lästige wechseln der Programme um iTunes zu steuern. Das Programm verlegt hiefür die Bedienung von iTunes in die Menüleiste von Mac OS X bzw. ermöglicht es ebenso, sämtliche Funktionen – bspw. sogar die Bewertung von Songs – über frei konfigurierbare Tastaturbefehle zu steuern.

Für den einfachen Wechsel der Songs genügt ein Klick auf den dafür vorgesehen Button, per Kontextmenü erlangt man auch den Zugriff auf weitere Befehle. So lassen sich Playlisten ansteuern, die Shuffle-Funktion aktivieren und vieles mehr. Doch Synergy von Wincent Colaiuta kann noch mehr, als visuelles Sahnehäubchen werden die Songs inkl. Cover als schwebendes Fenster (Floater) auf dem Desktop eingeblendet. Fehlen diese in der iTunes-Bibliothek, lädt Synergy diese aus dem Internet (über Amazon und fügt sie auf Wunsch zu iTunes hinzu. Die unzähligen Einstellungen erlauben darüber hinaus die komplette Individualisierung der Software, von frei wählbaren Button-Designs bis hin zu den schon erwähnten Hot-Keys. Synergy beherrscht ebenso eine Anbindung an last.fm als auch eine Integration mit Growl. Synergy funktioniert zunächst sieben Tage uneingeschränkt nach dem Download, nach der Testphase ist es notwendig sich zu registrieren – Kostenpunkt 5 Euro, nicht zuviel für eine Menge Komfort. Die hier zum Download zur Verfügung stehende Version ist speziell für Mac OS X 10.6 Snow Leopard geeignet. Auf der Herstellerwebsite finden sich jedoch auch noch Versionen von Synergy für Mac OS X 10.5 Leopard und vorige Versionen ab Mac OS X 10.2 Jaguar.

Weitere Themen: Synergy

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz