TerraRay 6.0.6: 3D-Renderer im Sonderangebot

Katharina Sckommodau
2

* ist ein einfach zu bedienender Editor für dreidimensionale Landschaften. Einzustellen sind Berge und deren Struktur, Wasser, Himmel, Licht und die Kamera. Heute gibt es das Programm zu einem reduzierten Preis.

TerraRay 6.0.6:  3D-Renderer im Sonderangebot

Terrain und Material

Begonnen wird mit der Form der Landschaft, die mittels einer schwarzweißen Fläche gestaltet wird: Je heller der Grauwert, desto höher wird der Berg. Neben verschiedenen Vorlagen bietet das Programm insgesamt sechs Pinsel für eigene Landschaften, sowie einige Filter für unterschiedliche Oberflächen-Strukturen.
Das Material gelangt schichtweise auf verschiedenen Ebenen auf die Oberfläche. Über Maskierungen lassen sich Berge und Täler unterschiedlich texturieren. Zur Verfügung stehen beispielsweise verschiedene Steinarten, Wiese, Eis oder Sand. Ein Editor ermöglicht das Erstellen von eigenen Oberflächen. Verschiedene Presets dienen als Basis und lassen sich den eigenen Vorstellungen anpassen.
Wie die Landschaft einmal aussehen wird, zeigt eine kleine Vorschau, die nach jedem Arbeitsschritt aktualisiert wird.

Objekte, Himmel und Wasser

Eine in der Vollversion integrierte Bibliothek stellt Pflanzen und verschiedene Gegenstände zur Bereicherung der Szenerie bereit. Eigene Objekte lassen sich im gängigen 3D-Format .3ds platzieren.
Auch für das Wasser gibt es verschiedene Presets, die sich weiter bearbeiten lassen. Einzustellen sind etwa die Farbe, die Höhe des Wasserspiegels, Wellenart und -Höhe und die Spiegelung. Himmel und Wolken sind getrennt voneinander zu bearbeiten. Die Wolken werden zunächst in einem Editor gestaltet und können dann über dem Terrain verschoben und skaliert werden. Ein weiterer Reiter zeigt die Einstellungen für Nebel oder Dunst

Licht, Kamera, Rendern und Nachbearbeitung

Jede Szene ist automatisch mit einer Sonne ausgestattet, deren Position und Winkel veränderbar sind und so auch die Intensität und Farbe des Lichtes bestimmen. Neben der Sonne lassen sich weitere Lichter platzieren: es gibt Spots und Streulicht. Die Kamera bietet ebenfalls verschiedene Presets und kann individuell angepasst werden.
Die Render-Qualität ist einstellbar, zur Verfügung stehen die zwei Render-Typen Path Tracer und die schnellere Methode Direct Lighting. Nach dem Rendern gibt es verschiedene Filter zur Nachbearbeitung in einer extra Palette.

Verfügbarkeit und Preis

* von AvisNocturna wird nur heute mit einer Ermäßigung von 50 Prozent im App Store angeboten. Wer vorab testen möchte, findet eine eingeschränkte Demo auf der Herstellerseite.

 

 

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz
}); });