Urlaubskalender 2015

Download Ver. 2015 - für Windows

Spiegel und Co beschweren sich darüber, dass es in 2015 kaum anständige Brückentage gibt. Dass das nicht ganz so stimmt, sieht man im Urlaubskalender 2015, den die Westdeutsche Zeitung erstellt hat.

Wie man am hübsch gemachten Urlaubskalender 2015 sieht, ist es mit den langen Wochenenden gar nicht so schlimm. Wenn man seine Urlaubstage richtig einsetzt, kann man sich ein paar schöne Kurzurlaube gönnen.

Urlaubskalender 2015 mit Tipps

Der Urlaubskalender mit den möglichen Brückentagen in 2015 kommt als PDF-Datei. Auf dem Jahreskalender werden in jedem möglichen Monat die Feiertage und eventuell dahinter oder davor liegende Arbeitstage angezeigt. Ein gelber Rahmen zeigt uns an, wieviel freie Tage wirklich möglich sind, wenn man hier und da einen Urlaubstag nimmt.

Manche Kurzurlaube ergeben sich von selbst. Da z.B. der 1. Mai ein Freitag ist, wird von allein ein langes Wochenende daraus. Genauso gibt es hier Tipps für Pfingsten, die Tage um Ostern oder Karneval.

Tatsächlich werden wir im Jahr 2015 nicht mit Brückentagen verwöhnt. Aber jeder von uns hat doch sowieso am Ende des Jahres noch Urlaubstage übrig, die er nicht unterbringen konnte. Bevor man das Risiko eingeht, solche Tage verfallen zu lassen, kann man sie lieber zwischen geeigneten Feiertagen und Wochenenden platzieren, um mal einen netten Städtetrip zu machen.

Übrigens fängt diesbezüglich das Jahr schon ganz gut an. Der 1. Januar ist sowieso frei. Der 2. Januar ist ein Freitag. Nimmt man sich da Urlaub, beginnt das Arbeitsjahr 2015 erst am 5. Januar!

Um die PDF-Datei zu öffnen, benötigt man einen PDF-Reader. Bei den meisten dürfte der Adobe Reader bereits installiert sein. Ansonsten kann man sich einfach einen guten PDF-Reader downloaden. Manche muss man nicht einmal installieren.

von

Alle Artikel zu Urlaubskalender 2015