vavideo für Mac: Neue Mediathek-App hat noch Potential

Flavio Trillo
1

Nachdem vavideo die Aufgabe der nicht mehr verfügbaren Mediathek-App übernommen hat, haben viele dort die VoD-Angebote der öffentlich-rechtlichen Sender durchforstet. Jetzt gibt es vavideo auch als Mac-App. Erster Eindruck: Da geht noch mehr…

vavideo für Mac: Neue Mediathek-App hat noch Potential

Die kostenlose Anwendung spiegelt ziemlich genau die Webseite — der Vorteil ist, dass Downloads gleich mit dem korrekten Dateinamen (nämlich dem Namen der Sendung) gespeichert werden. Leider gibt es darüber hinaus noch nicht viele Vorteile gegenüber der Webseite.

Allerdings nehmen sich die Entwickler Feedback zu Herzen und arbeiten nach eigenen Angaben bereits an einer Aktualisierung. Damit soll dann demnächst auch eine Übersicht des Download-Fortschritts folgen. Auch ein Zurück-Button für die Navigation fehlt noch, aktuell kommt man nur über einen Rechtsklick zur vorherigen Seite.

Vavideo hat damit den ersten Schritt in Richtung eines vollwertigen Ersatzes der beliebten Mediathek-App getan. Deren Fußstapfen sind aber nicht leicht zu füllen, die Erwartungen der User hoch. Nachdem die Mediathek-Anwendung aufgrund juristischer Probleme eingestellt werden musste, ruhen viele Hoffnungen auf dem neuen Dienst. Im Laufe der Zeit hatten die Entwickler viele nützliche Funktionen hinzugefügt. Warten wir ab, was vavideo aus der App noch macht. Mit ein paar kleinen Features dürfte sich die Bedienung schon um einiges einfacher und attraktiver gestalten lassen.

Ach ja, für Windows gibt es auch schon eine Version, ebenso wie für Firefox OS. Android-Anwender müssen sich dagegen noch etwas gedulden.

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz