Movist: Einfacher Video-Player mit vielen Tastatur-Shortcuts

Florian Matthey

Wer neben VLC und MPlayer noch eine weitere Alternative zum QuickTime Player sucht, wird mit Movist fündig. Das Open-Source-Projekt basiert auf QuickTime und FFmpeg, unterstützt diverse Untertitel-Formate und soll sich vor allem auf das simple Abspielen konzentrieren.

Dementsprechend bietet die Software nicht ganz so viele Einstellungsmöglichkeiten wie VLC, für den normalen Gebrauch sollten sie aber ausreichen. Freunde von Tastaturshortcuts finden für fast alle Befehle eine Tastenkombination, beim Einsatz von Untertiteln hilft Movist dabei, diese hübscher aussehen zu lassen und vor allem mit dem Bild zu synchronisieren, falls sie nicht genau passen sollten.

Ein Test der französischen Website MacGeneration zeigt, dass Movist vor allem beim Abspielen von DivX-Dateien besonders ressourcensparend ist – bei H.264-Videos liegt allerdings der QuickTime X Player vorne. 5,4 Megabyte Download (Version 0.6.7) – mindestens Mac OS X 10.4 – kostenlos.

Externe Links

Weitere Themen: Tastatur, VideoLAN

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

  • Zeitumstellung 2017: Jetzt...

    Zeitumstellung 2017: Jetzt wird die Uhr...

    Wann wird die Uhr umgestellt? Jedes halbe Jahr aufs Neue werden wir vor die kopfzerbrechende Aufgabe gestellt. Stellt man sie vor oder zurück? Darf man... mehr

  • Was ist UPnP und wie nutzt man...

    Was ist UPnP und wie nutzt man es?

    UPnP (Universal Plug and Play) ist ein Standard, mit dem ihr über ein Netzwerk auf verschiedene Geräte zugreifen und diese steuern könnt. Dazu wird... mehr

  • Spotify

    Spotify

    Der Spotify Client zum Download, mit dem ihr euch auf Spotify nach Herzenslust kostenlose Musik anhören, eigene Playlists erstellen und diese mit euren... mehr