VLC 1.1 erschienen

Tizian Nemeth
9

Das VideoLAN-Projekt präsentiert den neuen VLC-Player 1.1. Die Entwickler haben vor allem unter der Haube einiges verändert: Beispielsweise dekodiert das Tool Filme in HD-Qualität bis zu 40 Prozent schneller.

Der aktualisierte VLC-Player unterstützt Untertitel aus DVB-HD-Quellen und Blu-ray-Kopien sowie aus Kopien von Audio-DVDs. Verbssert haben die Entwickler zudem ie .mkv-HD-Unterstützung. Mit neuen Erweiterungen, die in der Lua-Skriptsprache geschrieben sind, können Anwender den Player nach ihren Vorstellungen gestalten.

In der aktuellen Version hat sich das VLC-Projekt für die Unterstützung des Google eigenen Video-Codecs WebM entschieden. Dieser stellt eine Alternative zu H.264 dar, allerdings brauchen Entwickler keine Lizenzgebühren zu entrichten. WebM basiert auf dem VP8-Format.

Auf einen Funktion müssen Mac-Anwender allerdings vorerst verzichten: Die hardwarebeschleunigte Videodekodierung mit Hilfe des Grafikprozessors unterstützt die Mac-Version nicht.

40,4 Megabyte Download – mindestens Mac OS X 10.5 – deutsch – kostenlos.

Weitere Themen: VLC Media Player, VideoLAN

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

  • XMedia Recode

    XMedia Recode

    Der XMedia Recode Download ist ein kostenloses Konvertierungs-Programm für nahezu alle Audio – und Videoformate. Außerdem beinhaltet das Tool einfache... mehr

  • Adblock Plus für Firefox

    Adblock Plus für Firefox

    Der Adblock Plus für Firefox Download ist eine sehr beliebte Erweiterung zur Blockierung von Werbung auf Internetseiten, der Schluss macht mit aufdringlicher... mehr

  • NoScript für Firefox

    NoScript für Firefox

    NoScript ist eine nützliche Erweiterung für den Firefox, die Javascript, Flash, Silverlight und Java auf Knopfdruck ab- und anschaltet, wobei ihr auch... mehr