VLC: Version 2.0.2 bringt Unterstützung für Retina Display

Florian Matthey
1

Der Media-Player VLC ist in einer neuen Version 2.0.2 erhältlich. Der kleine Versionsschritt suggeriert wenige Neuerungen, doch das täuscht: Die Entwickler haben unter anderem die Benutzeroberfläche verbessert und diese ans Retina Display des neuen Retina-MacBook Pro angepasst.

VLC: Version 2.0.2 bringt Unterstützung für Retina Display

Das Update soll einige Features zurückbringen, die durch den Wechsel zur Version 2.0 mit einer komplett neuen Benutzeroberfläche verloren gingen. So bietet VLC 2.0.2 beispielsweise wieder die Möglichkeit, automatisch in den Vollbild-Modus zu wechseln oder die Darstellung in einem Fenster ohne jegliche Benutzeroberflächen-Elemente.

Auch haben die Entwickler den Cache für Zeichensätze entfernt: Die Software kann weiterhin auf alle Zeichensätze zugreifen, wird den Benutzer aber nicht mehr fragen, auf die Bearbeitung des Cache zu warten. Benutzer älterer Macs – vor allem solche mit PowerPC-Prozessor – können sich außerdem über eine verbesserte Darstellung in Verbindung mit einigen Grafikkarten freuen.

Die wichtigste Neuerung für Besitzer eines MacBook Pro mit Retina Display dürfte allerdings die Unterstützung eben dieses hochauflösenden Displays sein: Die Software enthält Benutzeroberflächen-Elemente jetzt in entsprechend hoher Auflösung, auch das Videobild selbst ist nicht mehr hochskaliert.

Über diese Neuerungen hinaus soll das Update 2.0.2 auch “ein paar hundert Fehler” beheben, so die Entwickler. Wie immer ist VLC kostenlos erhältlich.

Weitere Themen: MacBook Pro mit Retina Display, VideoLAN

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz