Hol Dir jetzt die neue kino.de App     Deutschland geht ins kino.de

VLC Videolan 1.0.5 veröffentlicht

Bernd Korz

Wer eine Alternative zu QuickTime unter Mac OS X oder dem MediaPlayer unter Windows sucht, findet mit dem VLC Player genau das richtige Werkzeug. Ein Player der unter anderem dadurch punkten kann, dass er unzählige Audio- und Videoformate unterstützt.

Das Update auf die Version 1.0.5 behebt zum einen Probleme, die einen Absturz verursachten und zum anderen wurde auch die Bedienoberfläche im Bereich Lokalisierung weiter aufpoliert. Für .SRT (Subrip-Untertitel) stellen die Entwickler ebenso einige wichtige Verbesserungen bereit.

Unter Windows nutzte das Videolan-Team bisher den Gnu C (GCC ) Compiler mit der Version 4.2. Hier hat man nachgebessert und compiliert den Sourcecode ab der Version 1.0.5 mit der neuesten Ausgabe des GCC, Version 4.4.2. Die Vorteile dadurch sind, dass der SourceCode besser übersetzt wird und sauberen Code als Binary erzeugt, was wiederum zu einer verbesserten Stabilität und Performance beiträgt. Zwar steht der Compiler auch schon lange für Mac OS X bereit, Apple jedoch liefert noch immer die Version 4.2 vom Juni 2007 mit seinen Snow Leopard DVDs aus.

Probleme gab es in den Vorgängerversionen auch mit dem Abspielen von h.264 Dateien, so wurde auch hier nachgearbeitet. In diesem Zuge haben die Videolanentwickler auch gleich die Codecs auf den neuesten Stand gebracht.

Die Mac OS X Version unterstützt nun die Fernsteuerung von Apple, besser bekannt als “Apple Remote”, besser als die Vorgängerversion.

Mit über 200 Audio- und Videocodecs dürfte der VLC einer der wohl am meisten verbreitesten MediaPlayer sein, zumal er auch für viele Plattformen wie: Mac OS X, Windows, BeOS (und Ableger), BSD, Linux und weitere verfügbar ist. Die Download-Zahlen liegen mit über 51 Millionen mal beachtlich hoch und sagen auch ganz klar aus, dass dieser Player immer gerne verwendet wird.

Mit der Veröffentlichung des Updates auf die 1.0.5 gaben die Entwickler auch gleichzeitig bekannt, dass es ab dem 5. Februar 2010 einen CodeFreeze geben und die nächste Version 1.1.0 sein wird. Ab dem CodeFreeze werden keine neuen Funktionen mehr eingebaut und nur noch die Fehlerbeseitigung vorgenommen.

Den Download für Mac OS X gibt es hier. Für Windows steht der Download hier bereit.

Weitere Themen: VideoLAN

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

GIGA Marktplatz