WhatsApp-Video zwingt iPhone in die Knie – Update: Wir haben es ausprobiert!

Selim Baykara
16

Auf WhatsApp kursiert derzeit ein Video, das anscheinend über ein hohes Zerstörungspotential verfügt. Benutzer berichten, dass das iPhone nicht mehr richtig funktioniert, wenn man den rund 4 Sekunden langen Clip auf dem Apple-Gerät abspielt. Noch ist allerdings nicht ganz klar, wo die Ursachen liegen.

4.872
iPhone Killer-Video: Wir haben es ausprobiert!
Update – Warnung:
Wir haben das Killer-Video nun bekommen und konnten es selbst ausprobieren. Entgegen vorherrschender Skepsis können wir nun bestätigen: Es funktioniert! Das kurze Video kann tatsächlich euer iPhone lahmlegen. Das Gerät friert kurz nach dem Abspielen ein und lässt sich nicht mehr bedienen. Es wird sehr warm und schaltet sich früher oder später aus. Bei unserem ersten Versuch ließ sich das iPhone daraufhin etwa 10 Minuten auch nicht mehr reaktivieren. Was dahinter steckt ist schwierig zu sagen: Wir tippen darauf, dass ein Fehler in der Kodierung dazu führt, dass ein Prozess überlastet wird und das gesamte Betriebssystem zum Absturz bringt.

Letztlich haben wir das iPhone aber doch immer wieder zum Laufen bekommen. Nach dem Neustart konnten wir keine wiederkehrenden Probleme entdecken, somit steckt wohl kein Virus dahinter. Trotzdem die Warnung: Öffnet das Video nicht. Es setzt in jedem Fall dem Akku ordentlich zu und es könnte sein, dass ihr euer Smartphone danach längere Zeit nicht nutzen könnt. Wenn es gar nicht mehr startet, könnt ihr nur noch probieren, es mittels Recover- oder DFU-Modus wiederherzustellen.

iPhone-Benutzer aufgepasst: Auf WhatsApp wird derzeit ein Video verbreitet, das euer Smartphone stark in Mitleidenschaft ziehen könnte. Zahlreiche Benutzer – vor allem in der Schweiz – berichten, dass das iPhone nicht mehr richtig läuft, nachdem sie sich das Video angeschaut haben, so die Webseite Watson. Zunächst reagiert das Gerät nicht mehr, danach folgen Abstürze, außerdem soll sich der Akku stark erhitzen. Dies mag wie ein Hoax klingen, es funktioniert aber wirklich. Ein Testgerät in der Redaktion gab kurze Zeit nach dem Abspielen tatsächlich den Geist auf. Wir raten also dringend davor ab, das Video testweise bzw. aus Neugier abzuspielen und die entsprechende Datei weiterzuleiten!

GIFs bei WhatsApp senden: So funktioniert es

WhatsApp-Video legt iPhone lahm – neue Malware im Umlauf?

Das fragliche Video ist gerade einmal vier Sekunden lang und relativ unscheinbar: In dem Clip sieht man einen Mann, der eine Handbewegung ausführt, danach folgt ein Link zu einer chinesischen Webseite. Die Folgen sind aber gravierend: Hat man das Video auf dem iPhone abgespielt, hängt WhatsApp. Zunächst kann man sich aber noch innerhalb der App bewegen – ein Verlassen per Homebutton ist zu diesem Zeitpunkt aber schon nicht mehr möglich.

Kurze Zeit später geht dann gar nichts mehr. Das betroffene Gerät läuft dem Bericht zufolge heiß, außerdem leert sich der Akku mit rasender Geschwindigkeit. Zum Schluss bleibt dem Nutzer nur noch, das iPhone normal, oder durch gleichzeitiges Drücken von Powerbutton und Lautstärketaste neuzustarten. Danach soll dann alles wieder ordnungsgemäß funktionieren.

Was steckt hinter dem iPhone-Killer in WhatsApp?

whatsapp icon
Im Moment ist noch nicht klar, ob das Abspielen des Videos bleibende Schäden am iPhone, zum Beispiel eine Kapazitätsminderung des Akkus, verursacht. Nach derzeitigem Kenntnisstand sind nur iPhones davon betroffen – Besitzer eines anderen Smartphones können das Video also theoretisch von ihrem Gerät auf ein iPhone verschicken, ohne eine Gefahr befürchten zu müssen.

Ihr könnt euch das Video direkt bei Watson anschauen – wenn ihr den Clip im Browser an einem Rechner aufruft, droht keine Gefahr.

Bleibt die Frage: Was steckt hinter dem Ganzen? Handelt es sich dabei um eine neue Form von Malware? Um das zu beantworten, haben sich der Schweizer IT-Sicherheitsexperte Marc Ruef und seine Kollegen das WhatsApp-Video genau angeschaut. „Wir haben die Datei – einen MP4-Container – mit 56 Antiviren-Lösungen geprüft und konnten keine Malware identifizieren.“ Auch als sie die Dateien danach manuell prüften, konnten sie kein verdächtiges Verhalten feststellen. Eine mögliche Erklärung ist den Fachleuten zufolge ein Memory-Leak samt CPU-Exhaustion in WhatsApp beziehungsweise dem zuständigen Video-Player. Hierbei wird die Datei vom Player interpretiert, wobei sehr viel Speicher (RAM) und CPU verbraucht werden.

iOS-10-Probleme: Lösungen und Hilfe für aktuelle Fehler

Interessanterweise gab es nicht bei allen iPhone-Modellen Probleme: Auf einem iPhone 6S mit aktueller Firmware soll das Video abgesehen von einigen Rucklern keine Auswirkungen gehabt haben. Marc Ruef: „Möglicherweise ist das Video einfach nur fehlerhaft codiert worden.“ Auch eine Erklärung zur abnehmenden Akkuleistung hat der Fachmann: „Das könnte ein hängengebliebener Prozess sein, der den Reboot überlebt. Eventuell versucht WhatsApp, das Video ständig zu speichern, aber das geht nicht.“

Quelle: Watson

Video: So kannst du dein iPhone schützen

118.557
So kannst du dein iPhone schützen

Hat dir "WhatsApp-Video zwingt iPhone in die Knie – Update: Wir haben es ausprobiert!" von Selim Baykara gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Twitter oder Google+ folgen.

Weitere Themen: Apple iPhone 7, WhatsApp, Apple