Windows 10 zeigt Anrufbenachrichtigungen von Android-Smartphones an

Peter Hryciuk

Microsoft hat die Windows 10 Insider Preview Build 16199 zum Download veröffentlicht und darin neue Funktionen eingeführt. Mit dabei sind Anrufbenachrichtigungen von Android-Smartphones, Optimierungen für Story Remix und mehr.

Windows 10 zeigt Anrufbenachrichtigungen von Android-Smartphones an

Windows 10 mit Anrufbenachrichtigungen von Android-Smartphones

Wer Cortana auf seinem Android-Smartphone installiert hat, bekommt zukünftig an seinem Windows-PC angezeigt, wenn jemand anruft. Man kann den Anruf zwar nicht am PC entgegennehmen, dafür aber eine Nachricht schreiben, wenn man beschäftigt ist oder den Anruf ablehnen. So lässt sich das Android-Smartphone ohne Probleme im Lautlos-Modus verwenden, ohne dass man Gefahr läuft, einen wichtigen Anruf zu verpassen. Der Name des Anrufers wird in der Benachrichtigung unter Windows 10 natürlich angezeigt, Microsoft hat sich beim Screenshot (siehe Titelbild) einen Scherz erlaubt und lässt die Zukunft anrufen. Funktioniert mit allen aktuellen Android-Smartphones:

Die neue Funktion kann bisher nur im Insider Programm mit dem Windows 10 Build 16199 ausprobiert werden. Eingeführt wird das Feature mit dem Windows 10 Fall Creators Update. Microsoft möchte generell die Zusammenarbeit zwischen Android- und iOS-Smartphones intensivieren, da Windows 10 Mobile keine Rolle mehr spielt.

Windows 10 S: Alle neuen Laptops in der Übersicht

Story Remix nicht für alle Nutzer

26.445
Story Remix in Windows 10: Next-Level Bild- und Videobearbeitung

Microsoft hat im Rahmen der Build 2017 mit „Story Remix“ eine umfangreiche App zur Bearbeitung von Fotos und Videos vorgestellt, die durch künstliche Intelligenz Geschichten mit schicken Effekten erzeugen kann. Nun haben sich viele Nutzer darüber beklagt, dass die Funktion in der Preview gar nicht nutzbar ist. Das hat Microsoft bestätigt, da Story Remix nicht allen Testern zur Verfügung gestellt wird. Wer die Funktion nicht hat, diese aber verwenden möchte, soll Microsoft eine E-Mail schreiben. Dann wird der Account freigeschaltet.

Weitere Neuerungen in dieser Vorversion

Doch es gibt natürlich auch noch weitere Neuerungen in Windows 10:

Windows-10--y-people-emoji-flyout

  • Emoji von angepinnten Kontakten werden mit einer Animation angezeigt
  • Angepinnte Kontakte bekommen einen Counter, der die verpassten Nachrichten anzeigt
  • Das Teilen von Daten mit den wichtigsten Kontakten wird einfacher
  • Beim Spiele-Streaming kann nur der Ton des Spiels in den Stream verteilt werden

Microsoft macht damit einen weiteren Schritt zur Fertigstellung des Windows 10 Fall Creators Update, das im September für PCs zum Download angeboten wird.

Quelle: Windows-Blog

Weitere Themen: Microsoft Surface Pro 4, Microsoft

Neue Artikel von GIGA WINDOWS