Lösung: Windows 10 lässt sich nicht aktivieren – Fehler 0xC004F061, 0xC004C008, 0xc004c003, 0xC004FC03, 0xC004C4AE

Robert Schanze
57

Bei der Aktivierung von Windows 10 kann es zu den Fehlermeldungen 0xC004F061, 0xC004C008 und 0xc004c003 kommen. Das scheint auch für Windows Insider zu gelten. Wir zeigen hier alle Fehlermeldungen mit Lösungen. So aktiviert ihr Windows 10 auch dann wieder, wenn es schon mal aktiviert war.

Video | Windows 10: Hilfe bekommen

206.768
Windows 10 - How to get help

  Windows 10 kaufen    Windows 10 im Test

UPDATE: Microsoft hat ab dem Windows Build 14371 den Activation Troubleshooter integriert. Er hilft euch dabei, wenn Windows 10 vorher aktiviert war und es nun nicht mehr ist, etwa weil ihr Festplatte oder Motherboard gewechselt habt. In dem Fall kann das Tool Windows 10 reaktivieren. Vorher müsst ihr aber eure Windows-10-Aktivierung an euren Microsoft-Account binden. Wie das geht, erfahrt ihr hier: Windows 10: Activation Troubleshooter – Aktivierung mit Microsoft-Konto verbinden.

Windows 10 lässt sich unter Umständen nicht aktivieren, selbst wenn es vorher schon aktiviert war. Hier sind die Fehler, die auftreten können, und die dazugehörigen Lösungen.

Tipp: Den Windows-10-Key müsst ihr nicht immer eingeben. Um zu wissen, wann das der Fall ist, schaut hier vorbei: Windows-10-Key: Wann muss ich die Seriennummer eingeben?

Lösung: Windows 10 lässt sich nicht aktivieren oder updaten – Fehler 0xC004F061

Ihr habt den PC auf Windows 10 aktualisiert, obwohl keine frühere Version oder nicht die richtige Edition von Windows installiert war. Wenn ihr die Festplatte formatiert oder ersetzt habt, könnt ihr keinen Product Key für das Upgrade auf Windows 10 eingeben.

Lösung:

Lösung: Windows 10 lässt sich nicht aktivieren oder updaten – Fehler 0xC004C008

Ihr habt eine Kopie von Windows unter Umständen auf mehreren PCs installiert. In dem Fall funktioniert die Aktivierung dann nicht, weil bereits ein anderes Windows 10 mit dem Product Key aktiviert wurde.

Lösung:

  1. Überlegt, ob ihr den Product Key bereits auf einer anderen Windows-10-Maschine verwendet.
  2. Ansonsten hilft es, einen anderen Windows-7- oder Windows-8-PC auf Windows 10 zu upgraden. Hier seht ihr, wie ihr Windows 10 installiert: Windows-10-Upgrade sofort installieren ohne Warten – So geht's.

Windows 10 telefonisch aktivieren (Fehler 0xc004c003)

Bei dem Fehler Fehler 0xc004c003 hat euer Product-Key nicht funktioniert, um Windows 10 zu aktivieren. Prüft, ob dieser richtig geschrieben ist. Falls ja, könnt ihr Windows 10 telefonisch aktivieren:

Update: Diese Funktion ist unter Umständen deaktiviert. Wendet euch dann an den Microsoft-Support oder nutzt den Activation-Troubleshooter, wie unten beschrieben.

Lösung:

  1. Öffnet die Windows-Eingabeaufforderung mit der Tastenkombination Windows + R, gebt cmd ein und bestätigt mit der Eingabetaste.
  2. Tippt nun den Befehl ein: SLUI 4
  3. Das steht für Software Licensing User Interface.
  4. Wählt im neuen Fenster Deutschland aus und klickt auf Weiter.
  5. Ruft nun eine der Telefonnummern an (gebührenfrei und gebührenpflichtig) und gebt per Telefon-Tasten die Installations-ID durch.
  6. Danach bekommt ihr eine Bestätigungs-ID. Schreibt sie euch auf, da sie lang ist.
  7. Diese müsst ihr in Windows 10 eingeben, klickt dazu auf den Button Bestätigungs-ID eingeben und abschließend auf den Button Windows aktivieren.

Windows 10: Das solltet ihr VOR dem Upgrade wissen

Windows 10: Aktivierung-Fehler 0xC004FC03

Wenn die Aktivierung den Fehler 0xC004FC03 anzeigt, ist während der Aktivierung eurer Windows-Kopie ein Netzwerkproblem aufgetreten. Prüft also eure Netzwerk- beziehungsweise Internet-Verbindung, vielleicht wird diese auch durch eure installierte Firewall blockiert. Versucht es danach erneut.

Falls das nicht funktioniert, installiert ihr die vorige Windows-Version (7 oder 8) erneut und führt das Upgrade erneut aus. Ihr könnt euren Product-Key in Windows 10 auch erneut zur Prüfung eintippen oder gegebenenfalls ändern. Lest dazu auch die untere Überschrift, wie man Windows 10 mit altem Key aus Windows 7 oder 8 aktiviert.

Windows 10: Aktivierung-Fehler 0xC004C4AE

Der Fehler 0xC004C4AE sagt aus, dass die Echtheitsprüfung von Windows 10 manipulierte Binärdateien des Betriebssystems erkannt hat. Geht sicher, dass ihr Windows 10 von Datenträgern aus offiziellen Quellen installiert habt und installiert Windows 10 erneut. Kauft gegebenenfalls eine gültige Windows-Lizenz, falls noch nicht geschehen.

Windows 10: Fehler 0xC004C020 bei Aktivierung

Der Fehler 0xC004C020 zeigt folgendes an: Der Aktivierungsserver hat festgestellt, dass die Grenze für Mehrfachaktivierungsschlüssel (Multiple Activation Key, MAK) überschritten wurd. Wendet euch an den Microsoft-Support, wie unten beschrieben.

Windows 10 Aktivierung: Fehler 0x80072F8F

Der Aktivierungs-Fehler 0x80072F8F besagt, dass ein Sicherheitsfehler aufgetreten ist. Überprüft das Datum und die Uhrzeit eures Windows-10-PCs. Stellt sicher, dass das Internet richtig eingerichtet ist und funktioniert. Wendet euch ansonsten, wie unten beschrieben, an den Microsoft-Support.

Lösung: Windows-10-Fehlercode 0xC004E003

Der Fehler steht für “Vom Softwarelizenzierungsdienst wurde ein Fehler bei der Lizenzauswertung gemeldet“. Hier kann installierte Software dafür sorgen, dass die Windows-10-Aktivierung nicht funktioniert. Setzt den PC zurück oder stellt ein Backup wieder her, bevor Systemdateien manipuliert wurden. Ansonsten könnt ihr versuchen, Windows erneut zu installieren.

Fehlercode 0x803f7001

Der Fehlercode 0x803f7001 taucht auf, wenn das vorige Betriebssystem nicht aktiviert war, als ihr das Update durchgeführt habt. Auch kann er vorkommen, wenn ihr den Key falsch eingebt. Prüft also euren Windows-Key und gebt ihn unter Einstellungen, Update und Sicherheit, Aktivierung erneut ein. Macht vorher am besten einen Neustart.

Windows 10: Fehler bei Aktivierung – 0×80004005

Der Fehler 0×80004005 ist ein unbekannter Fehler und kann alles mögliche sein. Unter Einstellungen, Update und Sicherheit, Aktivierung könnt ihr versuchen, Windows 10 manuell zu aktivieren. Fragt sonst den Microsoft-Support (siehe unten).

Windows 10 lässt sich nicht mit altem Key aus Windows 7 oder 8 aktivieren

Früher ließ sich Windows 10 nicht mit alten Keys aus Windows 7 oder 8 aktivieren, das hat Microsoft ab dem Build 10565 geändert, siehe dazu: Windows 10 mit altem Key von Windows 7 und 8 aktivieren – So geht's. Wenn die Aktivierung mit den alten Keys dennoch nicht funktioniert, kann das folgende Ursachen haben:

  • Ihr besitzt noch einen alten Windows-10-Build. Prüft in dem Fall, ob Windows-Updates vorliegen und installiert diese.
  • Die Seriennummer, mit der ihr den Windows-10-PC aktivieren wollt, ist dafür nicht vorgesehen. Unter Umständen wurde mit dem Windows-10-PC ein individueller Key mitgeliefert.
  • Microsoft hat noch nicht den Build 10565 veröffentlicht. Da hilft nur warten.

Lösung: Windows 10 lässt sich nach Hardware-Änderungen nicht aktivieren

Wenn ihr etwa eure Festplatte oder euer Mainboard unter Windows 10 ausgetauscht habt, kann Windows 10 unter Umständen nicht mehr aktiviert werden. Wenn ihr Windows 10 als Retail oder OEM-Version gekauft habt, sollte es keine Probleme geben; ihr könnt es immer wieder aktivieren.

Wenn ihr ein kostenloses Upgrade von Windows 7 und 8 auf Windows 10 durchgeführt habt oder eine Lizenz online gekauft habt (also keinen Windows-10-Key habt), sieht die Sache anders aus: Ab Windows 10 Anniversary Update könnt ihr eure Windows-10-Aktivierung an euer Microsoft-Konto binden. Genau das solltet ihr VOR dem Hardware-Wechsel machen, damit sich das Betriebssystem später wieder aktiviert. Hier wird beschrieben wie das geht:

Falls ihr nach der Hardware-Änderung danach mit einem lokalen Konto in Windows 10 angemeldet seid, könnt ihr der Windows-10-Aktivierung so auf die Sprünge helfen:

  1. Öffnet die Einstellungen, Update und Sicherheit, Aktivierung.
  2. Klickt auf Ich habe kürzlich die Gerätehardware geändert.
  3. Loggt euch in euren Microsoft-Account ein.
  4. Wählt aus der Liste der Geräte euren Windows-10-PC aus und bestätigt mit Dies ist das aktuell verwendete Gerät.
  5. Klickt auf Aktivieren.
  6. Windows 10 sollte nun als aktiviert angezeigt werden.

Weitere Hinweise dazu gibt der Microsoft-Artikel Produktaktivierung und diese Microsoft-Webseite.

Wenn sich Windows 10 trotz allen Versuchen immer noch nicht aktivieren lässt, könnt ihr den Microsoft-Support anrufen. Öffnungszeiten sind von Montag bis Freitag von 8 bis 18 Uhr und Samstags von 9 bis 17 Uhr:

Deutschland  01806 – 67 22 55*
Österreich     01 – 5 02 22 22 55
Schweiz         0848 – 80 22 55

* Kosten aus Festnetz: 20 Cent pro Anruf, Kosten aus Mobilfunknetz: maximal 60 Cent pro Anruf

Windows 10 ist nach Neuinstallation auf einmal nicht mehr aktiviert – Warum?

Wenn ihr ein Upgrade von Windows 7 oder 8 auf Windows 10 durchgeführt habt, ermittelt das Setup eine sogenannte Machine-ID, welche von eurer verbauten Hardware abhängt. Die Machine-ID wird dann an Microsofts Aktivierungs-Server übertragen zusammen mit dem Product Key von Windows 10 – Beides bekommt ihr nicht zu Gesicht, Windows 10 ist aber aktiviert.

Wenn ihr also Windows 10 als Upgrade über Windows 7 oder 8 installiert habt, ist es aktiviert. Wenn ihr nun eine Neuinstallation durchführt, erstellt das Setup erneut eine Machine-ID, die es an die Aktivierungs-Server überträgt. Wird die Machine-ID dort erkannt, wird Windows 10 aktiviert. Dieser Vorgang soll unabhängig vom Microsoft-Konto sein. Das bedeutet:

  • Wenn ihr Windows 10 neu installiert, überspringt die Eingabe des Windows-10-Product Key, denn ihr habt diesen gar nicht. Das Setup regelt das wie oben beschrieben.
  • Wenn ihr Windows 10 neu installiert, gebt nicht den alten Key von Windows 7 oder 8 ein. Dieser wird nicht akzeptiert.

Um in dem Fall Windows 10 wieder zu aktivieren, installiert zunächst eurer altes Betriebssystem, aktiviert es und installiert danach das Windows-10-Upgrade erneut.

Windows-10-Probleme: Die 10 häufigsten Fehler mit Lösung GIGA Bilderstrecke Windows-10-Probleme: Die 10 häufigsten Fehler mit Lösung

Windows 10 Insider Preview lässt sich nicht mehr aktivieren?

Vor dem Release von Windows 10 konntet ihr euch beim Insider Program anmelden und Windows 10 kostenlos und legal ohne Key nutzen – allerdings die Insider Preview, welche eine Beta-Version darstellt. Das ging deshalb, weil die Windows 10 Insider Preview mit Pre-Release-Keys aktiviert war.

Jetzt funktioniert das nicht mehr: Wenn ihr euch beim Insider Program anmeldet und die sogenannten Insider Builds in Windows 10 bezieht, wird Windows nicht mehr automatisch aktiviert. Ihr braucht nun entweder ein aktiviertes Windows 7 oder 8 als Basis, mit dem ihr wie gewohnt ein Upgrade auf Windows 10 durchführt, oder ein bereits aktiviertes Windows 10 mit Build 10240.

Microsofts offizielle Meldung dazu:

“Windows 10 Insider Preview is intended to be installed on genuine Windows 10 devices – before upgrading to Windows 10 Insider Preview Builds or reinstalling Windows 10 please ensure your device is activated.”

Zusammengefasst bedeutet das, dass ihr die Insider Preview von Windows 10 nicht mehr kostenlos auf beliebigen PCs nutzen könnt. Auf dem PC muss vorher grundsätzlich ein aktiviertes Windows 7, 8 oder 10 installiert gewesen sein.

Windows 10: Aktivierungsdaten sichern – So geht's

Alte Meldung

Windows 10 lässt sich immer noch nicht aktivieren oder updaten

Manchmal könnt ihr euer Windows 10 nicht aktivieren. Die Abfrage des Product Key könnt ihr in dem zugehörigen Fenster zwar noch auf später verschieben, in Windows 10 wird dann allerdings angezeigt: Windows ist nicht aktiviert.

In den Einstellungen unter Update und Sicherheit meldet Windows 10 unter dem Punkt Aktivierung, Fehlerdetails nur Fehlercode: 0xC004C003 mit der Fehlerbeschreibung: Vom Aktivierungsserver wurde festgestellt, dass der Product Key gesperrt wurde. Auch die manuelle Eingabe von Windows-10-Keys, die früher funktioniert haben, hat bei uns daran nichts geändert.

Außerdem ist uns aufgefallen, dass ein ehemals aktivierter Windows 10 Build mit Inisder-Konto-Anmeldung nun ebenfalls anzeigt, dass er nicht mehr aktiviert ist:

Folgende Lösung aktiviert Windows 10 unter Umständen wieder:

Achtung: Hierbei handelt es sich um eine KMS-Aktivierung (Key Management Service), die auf eine Client-Server-Topologie zugreift. Der zugehörige Server steht hier in Indien. Üblicherweise brauchen Privat-Kunden keine KMS-Aktivierung für ihre Windows-Version. Benutzung daher auf eigene Verantwortung.

  1. Klickt mit der rechten Maustaste auf den Startmenü-Button und wählt den Eintrag Eingabeaufforderung (Administrator) aus.
  2. Gebt nun nacheinander die folgenden Code-Zeilen ein und bestätigt jeweils danach mit der Eingabetaste, nach jeder Eingabe gibt Windows 10 eine Meldung aus:
    • slmgr /ipk PRODUCT KEY
      Gebt statt PRODUCT KEY euren Windows 10 Product Key ein. Der Befehl installiert den Produkt Key in Windows 10 und liefert eine entsprechende Meldung als Bestätigung.
    • slmgr /skms kms.xspace.in
      Der Befehl legt den Schlüsselverwaltungsdienst-Computername auf kms.xspace.in fest. Wartet die Bestätigungs-Meldung ab.
    • slmgr /ato
      Der Befehl aktiviert Windows 10 mit dem angezeigten Product Key. Eine Meldung zeigt das ebenfalls an.

Hinweise aus den Kommentaren (siehe unten) bestätigen, dass dieses Vorgehen funktioniert. Wenn der Trick nicht mit eurem Product Key funktioniert, klappt es womöglich mit einem anderen generischen Windows-10-Schlüssel.

Zusätzlich hatten haben wir Probleme bemerkt, ein frisch installiertes Windows 10 auf den aktuellen Build 10240 upzudaten.

15 Tipps für Windows 10, die jeder kennen sollte

Lösung: Windows 10 installiert keine neuen Builds

Nach der Installation des Windows 10 Build 10162 verweigerte das Betriebssystem bei uns die Installation von Updates höherer Builds wie 10166 oder 10240. In den Erweiterten Optionen von Windows-Update zeigt Windows 10 dann unter der Überschrift Insider-Builds abrufen an: Ihr Microsoft-Konto erfordert einen Benutzereingriff, um Insider-Builds abrufen zu können. Mit einem Klick auf den darunter liegenden Button Reparatur erforderlich, haben wir uns dann mit unserem Insider-Konto angemeldet. Aber selbst das hat vorerst nicht zum Erfolg geführt.

Hinweis: Falls der Button Reparatur erforderlich die Fehlermeldung Da hat etwas nicht geklappt… ausgibt, soll ein komplettes Zurücksetzen von Windows 10 helfen, bei dem man alle Dateien löschen und entfernen lässt. Allerdings lieferte das bei uns nur den weiteren Fehler: Problem beim Zurücksetzen auf Originaleinstellung.

Nach Anmeldung mit dem Insider-Konto, gab Windows 10 im Fenster Update und Sicherheit nur zurück: Ihr Gerät ist auf den neuesten Stand, was leider nicht stimmte. Die Lösung: Erst durch Neustarts und mehrmaligem Betätigen des Buttons Nach Updates suchen hat Windows 10 dann doch irgendwann den Download des final bezeichneten Builds 10240 mit der Bezeichnung TH1 Professional 10240 gestartet.

Wichtige Infos zu Windows 10:

Umfrage wird geladen
Umfrage: Wie sehen eure Erfahrungen mit Windows 10 aus?
Alles in allem - Wie zufrieden seid ihr insgesamt mit Windows 10?

Hat dir "Lösung: Windows 10 lässt sich nicht aktivieren – Fehler 0xC004F061, 0xC004C008, 0xc004c003, 0xC004FC03, 0xC004C4AE" von Robert Schanze gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Twitter oder Google+ folgen.

Weitere Themen: Microsoft Surface Pro 4, Microsoft

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE