Windows: Externe Festplatte wird nicht erkannt - Lösung

Selim Baykara
6

In allen Versionen von Windows kann es vorkommen, dass eine externe Festplatte nicht erkannt oder nicht angezeigt wird, nachdem ihr sie angeschlossen habt. Wir zeigen euch, was ihr in diesem Fall machen könnt und wie ihr die externe Festplatte oder andere USB-Geräte in Windows wieder anzeigt.

1.139.604
Windows 10 Problembehandlung

Externe Festplatten oder sind ein gutes Mittel um Daten auszulagern und Speicherplatz auf dem Rechner zu sparen. Problematisch wird es nur, wenn das externe Gerät nicht mehr erkannt wird und ihr nicht mehr an die Daten herankommt. Wir zeigen euch, was ihr in diesem Fall machen könnt – die Tipps gelten sowohl für externe Festplatten als auch USB-Sticks und andere externe Geräte und funktionieren in allen Windows-Versionen.

Probleme mit der externen Festplatte in Windows können mehrere Ursachen haben – springt zum entsprechenden Abschnitt, indem ihr einen Eintrag anklickt.

Bevor wir uns den Problemlösungen widmen noch einige Worte dazu, wie Windows externe Geräte verwaltet: Für jedes Gerät, dass ihr an einen USB-Anschluss ansteckt, installiert Windows einen Treiber – entweder automatisch aus der Windows-Datenbank oder mit zusätzlicher Software des jeweiligen Geräteherstellers. Ihr erkennt das daran, dass ihr in der Taskleiste am unteren Rand des Bildschirms die Meldung „Gerät wird installiert“ angezeigt bekommt.

Das Problem dabei: Auch nach dem Entfernen der dazugehörigen Hardware bleiben die Treiben im Betriebssystem. Das verlangsamt nicht nur den Start des Computers, diese Treiberwaisen können unter Umständen die Installation von neuen Geräten verhindern. Daher solltet ihr generell immer die Treiber deinstallieren und entfernen, wenn ihr ein Gerät nicht mehr benötigt. Wir zeigen euch weiter unter im Abschnitt Treiber-Probleme, wie das funktioniert und wie ihr alle inaktiven Geräte im Gerätemanager anzeigt.

Windows – Externe Festplatte wird nicht erkannt: Hardware checken

Auch wenn es banal klingt: Prüft zunächst die Anschlüsse und die Kabel mit denen ihr die Festplatte anschließt. Gerade preiswerte USB-Kabel sind nicht immer besonders zuverlässig, vor allem dann nicht, wenn sie häufig ein- und ausgesteckt werden. Probiert also zuerst oder nehmt im Fall eines USB-Sticks einen anderen Stick, den ihr an den gleichen Steckplatz anschließt. Größere Geräte wie benötigen zudem eine eigene Stromversorgung. Stellt also sicher, dass die Verbindung steht – ihr erkennt das an dem Lämpchen, das nach dem Einschalten sofort anfängt zu leuchten.

Weitere Tipps, mit denen ihr erkennt, ob die Festplatte richtig angeschlossen ist:

  • Sobald ihr die externe Festplatte anschließt, benachrichtigt euch Windows mit einem entsprechenden akustischen Signal.
  • Außerdem öffnet sich im unteren Bereich des Bildschirms ein Fenster, das euch über den Anschluss eines Wechseldatenträgers informiert.
  • Manchmal müsst ihr einfach nur ein wenig Geduld haben, bis Windows 10 die entsprechenden Treiber für die externe Festplatte nachinstalliert hat.
  • Wartet deshalb mindestens 1-bis 2 Minuten bis ihr weitere Lösungen ausprobiert.
  • Versucht auch die Festplatte mehrere Male aus- und wiedereinzustecken, wenn sie nicht direkt erkannt wird – wechselt dabei auch den USB-Port.

Falls alle obigen Vorschläge nichts bringen, könnt ihr auch einfach noch einmal Windows herunterfahren und dann prüfen, ob es nach dem Neustart wieder funktioniert. Ansonsten solltet ihr die Laufwerkszuordnung checken – mehr dazu im nächsten Abschnitt.

Windows 10 hängt sich auf – Ursachen und Lösungen

Laufwerkszuordnung für Festplatte in Windows einstellen

Wenn die externe Festplatte in Windows 10 nicht erkannt wird, kann es auch sein, dass dem Laufwerk kein oder ein bereits vergebener Laufwerksbuchstabe zugeordnet ist. So überprüft ihr die Laufwerkszuordnung in Windows 10:

  1. Gebt den Begriff Computerverwaltung in die Suchleiste ein (links unten neben dem Windows-Button) und klickt auf die entsprechende App.
  2. Wählt dann den Eintrag Datenträgerverwaltung aus dem Untermenü Datenspeicher.
  3. Jetzt sehr ihr eine Übersicht aller angeschlossenen Festplatten – prüft hier ob eine Festplatte angeschlossen aber eventuell nicht angezeigt wird.
  4. Ist das der Fall klickt ihr die betreffende Festplatte mit der rechten Maustaste an und wählt dann den Eintrag Laufwerksbuchstaben und –pfade ändern aus dem Dropdown-Menü.
  5. Im nächsten Fenster klickt ihr auf Ändern.
  6. Gebt dann die richtige Zuordnung ein, indem ihr aus dem Dropdown-Menü neben dem Eintrag Folgenden Laufwerksbuchstaben zuweisen einen Laufwerksbuchstaben auswählt.
  7. Bestätigt zum Schluss mit OK.

Gegebenenfalls müsst ihr den Vorgang mehrere Male wiederholen, falls mehrere Partitionen oder Laufwerke in Windows 10 nicht angezeigt werden. Wenn die Festplatte danach geht, Windows aber zu langsam ist, geben wir euch hier einige Tipps: Windows 10 langsam – Ursachen und Lösungen.

Windows-10-Probleme: Die 10 häufigsten Fehler mit Lösung

Festplatte wird nicht erkannt: Treiber-Probleme lösen

Um zu verhindern, dass eure externen Geräte Probleme mit inaktiven oder nicht mehr benötigten Treiber habt, solltet ihr diese entfernen, wenn ihr das entsprechende Gerät aus der System-Konfiguration genommen habt. Um die inaktiven Treiber anzuzeigen, macht ihr Folgendes:

  1. Öffnet die Windows-Suchleiste und gebt den Begriff Umgebung in das Feld ein.
  2. Wählt dann das Suchergebnis Umgebungsvariablen für dieses Konto verwalten aus.
  3. Klicken dann oben auf den Button Neu und gebt in die erste Zeile devmgr_show_nonpresent_devices und in die zweite 1 ein.
  4. Klickt danach auf OK und bestätigt noch einmal mit OK.

Jetzt könnt ihr die nicht mehr benötigten Treiber entfernen aus eurer Systemkonfiguration entfernen. Das geht folgendermaßen:

  1. Öffnet den Windows-Gerätemanager.
  2. Wählt oben in der Menüleiste bei Ansicht den Punkt Ausgeblendete Geräte anzeigen aus.
  3. Jetzt könnt ihr in der tabellarischen Übersicht nach veralteten und ungenutzten Treibern suchen. Windows stellt diese etwas verblasst dar – mit einem Rechtsklick auf das Gerät und den entsprechenden Befehl könnt ihr die dazugehörigen Treiber deinstallieren.

Beachtet, dass ihr auch wirklich nur Treiber von Geräte deinstalliert, bei denen ihr euch absolut sicher seid, dass ihr sie nicht mehr benötigt! Wenn ihr euch nicht sicher seid, solltet ihr den Treiber im Zweifelsfall lieber auf dem Rechner installiert lassen, da ansonsten massive Probleme bei eurem Betriebssystem auftreten können.

Windows: Festplatte defekt – was tun?

Wenn ihr alle obigen Lösungsvorschläge ausprobiert habt und die externe Festplatte immer noch nicht erkannt wird, kann es auch sein, dass die Festplatte beschädigt oder sogar komplett unbrauchbar ist.

Umfrage wird geladen
Umfrage: Wie sehen eure Erfahrungen mit Windows 10 aus?
Alles in allem - Wie zufrieden seid ihr insgesamt mit Windows 10?

Hat dir "Windows: Externe Festplatte wird nicht erkannt - Lösung" von Selim Baykara gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Twitter oder Google+ folgen.

Weitere Themen: Microsoft Surface Pro 4, Microsoft

Neue Artikel von GIGA TECH