Windows-Fotoanzeige in Windows 10 als Standard festlegen – so geht's

Thomas Kolkmann

Die klassische Windows-Fotoanzeige kann man auch in Windows 10 zum Standardprogramm machen, wenn man Bilder und Fotos unkompliziert und schnell betrachten möchte. Wie das genau funktioniert, erklären wir euch in folgendem Howto.

Die Foto-App von Windows 10 bietet einige Zusatzfunktionen und Bearbeitungsmöglichkeiten für Fotos und Bilder, ist dementsprechend aber auch etwas schwerfälliger. Wer lieber die Windows-Fotoanzeige aus Windows-7-Zeiten nutzen möchte, kann diese aber auch im Handumdrehen als Standard festlegen. Dabei könnt ihr frei entscheiden, ob nur bestimmte Bildformate oder einfach alle Bilder durch einen Doppelklick mit der Windows-Fotoanzeige geöffnet werden.

Bestimmte Bildformate immer mit Windows-Fotoanzeige öffnen

Wenn ihr nur bestimmte Bildformate wie beispielsweise JPGs, BMPs oder andere standardmäßig mit der Windows-Fotoanzeige öffnen wollt, geht einfach wie folgt vor:

  1. Öffnet einen Ordner mit Bildern im gewünschten Format, die ihr immer mit der Windows-Fotoanzeige öffnen wollt.
  2. Macht einen Rechtsklick auf ein Bild im entsprechenden Format.
  3. Wählt nun im Kontextmenü Eigenschaften aus.
  4. Unter dem Reiter Allgemein im Eigenschaften-Menü findet ihr Öffnen mit. Hier sollte aktuell noch das Wort „Fotos“ für die Windows-10-Foto-App stehen.
  5. Klickt nun auf den Button Ändern.
    Windows-Fotoanzeige in Windows 10 Eigenschaften 02
  6. Im Auswahlmenü klickt ihr nun auf Windows-Fotoanzeige und danach auf den OK-Button.
    Windows-Fotoanzeige in Windows 10 Eigenschaften 04
  7. In den Eigenschaften sollte nun „Öffnen mit: Windows-Fotoanzeige“ stehen, klickt abschließend auf den Button Übernehmen.

Nun werden Bilder dieses Formats mit einem Doppelklick immer in der Windows-Fotoanzeige geöffnet.

Weitere hilfreiche Tipps zu Windows 10 findet ihr hier:

Unsere 12 besten Tipps für Windows 10

Windows-Fotoanzeige als Standard in Windows 10 festlegen

Wenn ihr gleich alle Bilder und Fotos mit der Windows-Fotoanzeige öffnen wollt, könnt ihr das Programm auch als die Standard-App für die Bildanzeige bestimmen. Geht dafür einfach wie folgt vor:

  1. Macht einen Rechtsklick auf den Start-Button und wählt Apps und Features aus.
    Windows-Fotoanzeige in Windows 10 Standard-Apps 01
  2. Tippt nun im Auswahl-Menü links auf Standard-Apps.
  3. Scrollt herunter bis zu Standard-Apps und tippt auf Standard wählen bzw. Fotos (falls die Foto-App zuvor als Standard festgelegt wurde).
    Windows-Fotoanzeige in Windows 10 Eigenschaften 03
  4. Klickt nun im Kontextmenü auf Windows-Fotoanzeige.

Nun ist die Windows-Fotoanzeige als globales Standardprogramm für die Anzeige von Fotos und Bildern auf eurem Rechner eingestellt.

Umfrage wird geladen
Umfrage: Wie sehen eure Erfahrungen mit Windows 10 aus?
Alles in allem - Wie zufrieden seid ihr insgesamt mit Windows 10?
Hat dir "Windows-Fotoanzeige in Windows 10 als Standard festlegen – so geht's" von Thomas Kolkmann gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Twitter oder Google+ folgen.

Weitere Themen: Microsoft Windows, Microsoft Surface Pro 4, Microsoft

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

  • Für diese Spiele braucht ihr 16 Gigabyte RAM

    Für meisten Spiele auf dem PC ist es immer noch völlig ausreichend, wenn ihr 8 Gigabyte RAM Arbeitsspeicher habt. Nach und nach kommen aber doch immer mehr Titel heraus, die besonders leistungsintensiv sind und laut Entwicklern 16 Gigabyte RAM erfordern. Hier erfahrt ihr, für welche Spiele sich eine Aufrüstung lohnen könnte. mehr

  • Windows Repair Toolbox Portable

    Der Windows Repair Toolbox Portable Download ist eine portable Sammlung von Tools, mit welchen ihr euer System analysieren, beschleunigen, reparieren sowie Malware entfernen könnt. mehr

  • Firefox Portable

    Der Firefox Portable Download verschafft euch eine mobile Version des Mozilla-Browsers, die auch von USB-Sticks läuft und für deren Nutzung keine Installation notwendig ist. mehr