Der Windows 7 Godmode erlaubt es euch eine Zusatzfunktion freizuschalten, durch die ihr mit einem Klick Zugriff auf alle Funktionen der Systemsteuerung bekommt. Im folgenden Artikel zeigen wir euch, wie  ihr den Windows 7 Godmode aktiviert und was euch der Modus konkret bringt.

10 reasons to upgrade to Windows 10: Windows Hello
39.366 Aufrufe

Windows 7 Trickkasten: Die besten Windows 7-Tricks *

Windows 7 Godmode -Was ist das?

Der Begriff Godmode stammt ursprünglich aus Computerspielen – dort  bezeichnet er meist einen Cheat mit dem der Spieler unverwundbar wird oder unbegrenzte Munition erhält. Was viele nicht wissen: Auch hat einen Godmode. Das klingt zunächst einmal relativ übertrieben – Schließlich ist Windows ein Betriebssystem und kein Egoshooter. Was soll ein Godmode da schon schon bringen? Tatsächlich ist der Windows 7 Godmode aber ein äußerst nützliches Werkzeug: Er erlaubt euch, mit einem Klick auf sämtliche Optionen der Systemsteuerung zuzugreifen. Lest weiter, um zu erfahren, wie ihr den Windows 7 Godmode aktiviert. In einem anderen Artikel zeigen wir euch außerdem, wie ihr Windows 7 schneller herunterfahren könnt.

Windows Godmode

Bilderstrecke starten
4 Bilder
Dateiendung anzeigen und ändern bei Windows

Windows 7 Godmode aktivieren: So geht’s

Den Windows 7 Godmode zu aktivieren ist nicht schwer: Im Prinzip müsst ihr nur auf dem Desktop eine Verknüpfung erstellen und entsprechend umbenennen. Das Ganze funktioniert folgendermaßen:

  1. Erstellt einen neuen Ordner auf dem Desktop, indem ihr das Kontextmenü mit  Rechtsklick öffnet und die Option Neu>Ordner auswählt.
  2. Nachdem ihr den Ordner erstellt habt, benennt ihr in um (mit Rechtsklick anklicken und Umbenennen aus dem Kontextmenü wählen).
  3. Gebt dem Ordner folgenden Namen: GodMode.{ED7BA470-8E54-465E-825C-99712043E01C}
  4. Achtet darauf, dass alle Sonderzeichen richtig geschrieben sind. Alternativ könnt ihr die Bezeichnung auch einfach aus diesem Artikel mit Strg-C aus dem Artikel kopieren und mit Strg-V beim Ordner einfügen.
  5. Anschließend verwandelt sich der Ordner in ein Bildschirm-Icon mit der Bezeichnung Godmode.

Godmode Icon

Das war es auch schon. Klickt auf das Icon und ihr habt den Windows 7 Godmode aktiviert.

  Ressourcenmonitor: Der bessere Taskmanager für Windows

Windows 7 Godmode – Was bringt’s?

Wenn ihr den Windows 7 Godmode aktiviert, öffnet sich ein neues Fenster, in dem ihr sämtliche Optionen der Systemsteuerung auf einen Blick seht. Im Prinzip ist der Windows 7 Godmode also eine Art zentrale Schaltstelle, von der aus ihr alle systemrelevanten Funktionen direkt aktivieren könnt.

Godmode

  • Hauptvorteil im Vergleich zur herkömmlichen Systemsteuerung: Beim Windows 7 Godmode wird für jede einzelne Option der Systemsteuerung eine eigene Verknüpfung erstellt.
  • Beim Punkt  Anzeige seht ihr z.B. alle Anzeige-Optionen untereinander aufgelistet – ihr müsst euch also nicht mehr erst durch mehrere Menüs klicken, wenn ihr einzelne Feineinstellungen vornehmen wollt.
  • Im Endeffekt erspart ihr euch mit dem Godmode also einiges an Klickwegen – wenn ihr regelmäßig mit der Systemsteuerung arbeitet, kann das zu einer echten Entlastung führen.

Mehr Windows-Tipps

Bildquelle: Anteromite

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

  • O2: APN-Einstellungen (Internet-Zugangspunkt) einrichten - So geht's

    O2: APN-Einstellungen (Internet-Zugangspunkt) einrichten - So geht's

    Wie viele andere Mobilfunkanbieter in Deutschland, gehört auch o2 zur Telefónica Deutschland Holding AG. Wenn ihr Probleme habt, mit der SIM-Karte von o2 ins mobile Internet „einzutauchen“, müsst ihr mit hoher Wahrscheinlichkeit nur die o2 APN-Einstellungen eures Smartphones, Tablets oder Surfsticks einrichten. Wie das funktioniert und welche Daten ihr für den Access Point Name (APN) bei o2 sowie einigen Drittanbietern...

    Thomas Kolkmann 1

  • PowerDVD

    PowerDVD

    Der PowerDVD Download verschafft euch einen sehr umfangreich ausgestatteten Mediaplayer für die Wiedergabe von DVDs, Blu-rays, beliebiger Videodateien, Musik und Diashows. Das Programm unterstützt dabei die Wiedergabe sowohl von Ultra HD-Blu-ray, als auch von HDR 10.

    Marvin Basse 1

  • WhatsApp Web – Messenger-Client für den Browser

    WhatsApp Web – Messenger-Client für den Browser

    Mit WhatsApp Web könnt ihr den beliebten Messenger auch direkt im Browser auf eurem PC benutzen. Der Web-Client verbindet sich dabei über euren WhatsApp-Account auf eurem Smartphone mit den WhatsApp-Servern. So könnt ihr beispielsweise daheim bei längeren Unterhaltungen gemütlich die Laptop- oder PC-Tastatur nutzen, ohne euch die Finger auf dem Touchscreen wund zu drücken.

    Thomas Kolkmann 3

* gesponsorter Link