Microsoft beendet Verkauf von Windows 7 und 8.1 – PC-Hersteller sollen Windows 10 vorinstallieren

Peter Hryciuk

Microsoft hat nun auch offiziell den Verkauf von Windows 7 und Windows 8.1 beendet. PC-Hersteller sollen demnach zukünftig nur noch auf Windows 10 setzen – doch es gibt weiterhin Schlupflöcher.

Microsoft beendet Verkauf von Windows 7 und 8.1 – PC-Hersteller sollen Windows 10 vorinstallieren

Microsoft beendet Verkauf von Windows 7 und 8.1

Erst gestern haben wir darüber berichtet, dass die Marktanteile von Windows 10 stagnieren und Windows 7 weiterhin auf jedem zweiten PC läuft, während sich das neue Betriebssystem nach über einem Jahr nur bei um die 23 Prozent herumtreibt. Das Wachstum ist gestoppt und teilweise sogar rückläufig. PC-Hersteller haben zum Teil immer noch neue Geräte mit den alten Betriebssystemen verkauft. Im Endeffekt auch nachvollziehbar, denn einige Kunden wollen nun einmal nicht auf Windows 10 umsteigen – obwohl dieses mit der Zeit immer besser geworden ist.

Zum 31. Oktober 2016 hat Microsoft den Verkauf der OEM-Versionen von Windows 7 und Windows 8.1 eingestellt. Damit steht ab diesem Zeitpunkt Windows 10 im Fokus. Das Unternehmen hat bereits auf verschiedenen Wegen versucht, die Nutzer neuer Hardware für Windows 10 zu begeistern – bisher ohne großen Erfolg.

Welches Mainboard habe ich? Motherboard herausfinden!

Windows 7 und Windows 8.1: Installation immer noch möglich

Lenovo Yoga Tablet 2 13 Zoll mit Windows 8.1

Obwohl Microsoft die OEM-Lizenzen von Windows 7 und Windows 8.1 nicht mehr an PC-Hersteller verkauft, können alte Systeme mit den beiden älteren Betriebssystemen weiterhin verkauft werden. Es gibt zudem eine Option, die es Herstellern erlaubt, Windows 7 und 8.1 vorzuinstallieren, solange der Support gewährleistet wird. Die Hersteller müssen dabei aber auch ein Upgrade auf Windows 10 ermöglichen, wenn die Nutzer dieses Upgrade durchführen wollen.

Es wird sich also noch zeigen müssen, ob Microsoft mit diesem Schritt wirklich mehr Marktanteile für Windows 10 generieren kann. Wenn Kunden zu Windows 7 oder Windows 8.1 greifen wollen, werden die Hersteller das sicher weiterhin ermöglichen. Die PC-Hersteller wollen ihre Geräte immerhin auch loswerden, zumal der PC-Markt zuletzt schon sehr schwierig geworden ist.

Quelle: Microsoft-Support via golem

51.420
Introducing the Windows 10 Creators Update

Hat dir "Microsoft beendet Verkauf von Windows 7 und 8.1 – PC-Hersteller sollen Windows 10 vorinstallieren" von Peter Hryciuk gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Twitter oder Google+ folgen.

Weitere Themen: Windows 7 Home Premium, Windows 7 Professional, Onda V919 3G Air, Microsoft

Neue Artikel von GIGA WINDOWS