Windows-Shutdown – Herunterfahren leicht gemacht

Henry Kasulke
1

Manchmal tut sich ein Computer etwas schwer mit dem Herunterfahren. Minuten vergehen und wenig bis nichts tut sich. Windows verharrt in seiner Ansicht oder fährt nur im Schneckentempo herunter. Hier findet ihr Tipps und Tools, mit denen der Windows-Shutdown wieder schneller geht.

Windows-Shutdown – Herunterfahren leicht gemacht

Windows-Shutdown per cmd-Befehl

Euer Rechner fährt nicht herunter und ihr möchtet keine Software hierfür installieren? Dann empfiehlt sich der Shutdown per cmd-Befehl:

  • Haltet auf eurer Tastatur die Windows-Taste gedrückt und tippt auf R.
  • Gebt cmd in das Textfeld ein und drückt die Enter-Taste.
  • Tippt nun einen Shutdown-Befehl ein, beispielsweise shutdown /s /t 180 (die Zahl bezieht sich auf die Sekunden, nach denen der Computer heruntergefahren sein wird.
  • Alternative: Gebt at 20:00 shutdown /s ein, dann erfolgt der Shutdown um 20 Uhr.

Mehr dazu erfahrt ihr in unserem HowTo: So kann man den PC automatisch herunterfahren.

Welches Mainboard habe ich? Motherboard herausfinden!

Sonderfall: Windows 8

Ihr habt Windows 8 und möchtet den Computer nicht per cmd-Befehl herunterfahren? Bei diesem Betriebssystem läuft es dann etwas anders als bei den vorherigen Windows-Versionen. Ihr habt folgende Möglichkeiten:

  • Tastenkombination Alt + F4
  • Tastenkombination Str + Alt + Entf
  • ab Windows 8.1: rechter Mausklick auf Startbutton links unten
  • Mauspfeil in rechte obere Bildschirmecke bewegen und kurz ruhen lassen

Bei uns findet ihr auch Detailinfos zum Thema Windows 8 herunterfahren.

Shutdown7

Falls ihr ein Programm bevorzugt, das auf das Herunterfahren eures Windows-Rechners spezialisiert ist, empfiehlt sich Shutdown7. Es ist kostenlos und für Windows XP, Windows Vista, Windows 7 und Windows 8 geeignet. Ihr könnt das Tool damit beauftragen, in folgenden Fällen einen Shutdown vorzunehmen:

  • nach einem bestimmten Zeitraum
  • zu einer bestimmten Uhrzeit
  • sobald ein Prozess beendet oder ein Fenster geschlossen wurde
  • sobald eine Datei gelöscht wurde
  • nachdem einige Musikdateien abgespielt wurden
  • nach einer bestimmten Zeit der Inaktivität

Shutdown7 hat einige weitere Features, beispielsweise kann es euren Computer auch in den genannten Fällen neu starten.

Auto Shutdown

Eine weitere Software, die euch das Herunterfahren vereinfacht, ist Auto Shutdown für Windows XP, Vista, 7 und 8. Sie ist 30 Tage lang kostenlos, danach für 20 $ erhältlich. Dafür kann sie auch ein wenig mehr, unter anderem Folgendes:

  • Herunterfahren, Neustarten und Hochfahren nach einer bestimmten Zeit
  • Öffnen von Files und Beenden von Prozessen nach einer festgelegten Zeit
  • Wiedergabe von Musik und Videos zu einer bestimmten Zeit

Wenn ihr etwas mehr Leistung wollt und bereit seid, Geld auszugeben, ist Auto Shutdown wohl die beste Variante.

Hat dir "Windows-Shutdown – Herunterfahren leicht gemacht" von Henry Kasulke gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Twitter oder Google+ folgen.

Weitere Themen: Windows Vista Service Pack 2, Windows 7 Service Pack 1, Windows 7 Home Premium, Windows 8.1 Update 1, Windows 7 Professional, Windows 8, Windows XP Service Pack 3, Windows XP Service Pack 2 , WindowsXP-Tipps, Microsoft

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE