Windows 8.1 Update-Kompatibilität: Systemanforderungen enthüllt

Peer Göbel

Windows 8.1 nähert sich der Fertigstellung: Microsoft wird die Vorab-Version noch diese Woche, am 26.6. frei zum Download zur Verfügung stellen. Außerdem wurden die Systemvoraussetzungen für das kostenlose Windows-8-Update bekannt.

Windows 8.1 Update-Kompatibilität: Systemanforderungen enthüllt

Der Windows-8.1-Preview erscheint zur Microsoft-Entwicklerkonferenz Build, die am Mittwoch startet. Am selben Tag wird auch die Q&A-Seite online gehen, von der bereits vorab einige Screenshots im MDL-Forum veröffentlicht wurden. Diese Screenshots verraten weitere Details zum “Window Blue”-Release, darunter die Systemvoraussetzungen.

Der Preview und auch das finale Windows 8.1 sollen auf jedem Rechner laufen können, auf dem auch Windows 8 läuft.

Windows 8.1: Systemanforderungen fürs Update

Prozessor: 1 GHz oder schneller
RAM: 1 GB (32-Bit) oder 2 GB (64-Bit)
Freier Speicherplatz: 16 GB (32-Bit) bzw. 20 GB (64-Bit)
Grafikkarte: MicrosoftDirextX 9 mit WDDM-Treiber

Wer Windows RT laufen hat, benötigt lediglich 10 GB Speicherplatz für die 8.1-Installation.

Wie Microsoft schreibt, können einige Treiber-Updates vonnöten sein, in der Regel sollte Windows 8.1, das anfangs unter dem Namen Windows Blue entwickelt wurde und für alle Windows-8-Nutzer kostenlos ist, aber problemlos eingespielt werden können. Wer die Vorabversion/Beta über sein Windows 8 installiert, muss allerdings alle Apps noch einmal neu installieren. In der finalen Version, die offenbar im Oktober Release feiern soll, wird das natürlich nicht mehr so sein.

Die Alternative für Ausprobierer liegt darin, Windows 8.1 auf einer eigenen Partition zu installieren. Dafür wird das Update dann nicht vom Windows Store eingespielt, sondern von DVD, für die zuvor ein ISO-Image heruntergeladen werden muss. Das Media Center ist bei dem Preview nicht dabei. Wer die Beta drüberbügelt, muss das Media Center neu installieren. Zudem braucht man ein Microsoft-Konto. Die Vorab-Version soll am 26.6.2013 im Windows Store zum Download bereitstehen, und die ISO-Version wird offenbar auf einer eigenen Preview-Seite für Windows 8.1 verfügbar sein.

Einige Neuerungen von Windows 8.1 gegenüber dem Vorgänger hat Microsoft bereits in seinem Blog vorgestellt. Darunter ist auch der gewohnte Startbutton in der linken unteren Ecke – eine nachträgliche Installation des gewohnten Startmenüs könnte also nicht mehr nötig sein.

Weitere Themen: Windows 8.1 Enterprise, AppKack der Woche: Die schlechtesten Mobile Games, Microsoft

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

GIGA Marktplatz