Xbox Music: Windows 8 kommt mit kostenloser Musik-Flatrate

Peer Göbel
5

30 Millionen Songs in Windows 8: Das neue Betriebssystem aus Redmond wird kostenloses Musik-Streaming beinhalten. Mit “Xbox Music” integriert Microsoft das Spotify-Prinzip in Windows – sowie Elemente von iTunes und last.fm.

Xbox Music: Windows 8 kommt mit kostenloser Musik-Flatrate

Während Xbox Music auf der Xbox 360 nur mit einem Abonnement für 10 Euro pro Monat verfügbar sein wird, bekommen die Windows-8-Geräte eine zunächst kostenlose (bzw. werbefinanzierte) Musik-Flatrate. Nutzer können mit Smartphones, PCs und Tablets sechs Monate unbegrenzt Musik anhören, anschließend ist der Gratis-Zugriff (ähnlich wie bei Spotify) auf 10 Stunden im Monat begrenzt. Mit dem Premium-Tarif von 10 Euro im Monat liegt die Microsoft-Flatrate bei derselben Marke wie die vergleichbaren Musik-Dienste, auch die Streaming-Qualität von 192 kbs entspricht der Konkurrenz. Die Pressemeldung spricht von 30 Millionen Songs, die weltweit verfügbar sein sollen – allerdings unterscheidet sich das Angebot offenbar in den 22 angepeilten Ländern. Die US-Seite von Microsoft kündigt 18 Millionen Titel an, was den Streaming-Spitzenreitern Deezer und Simfy entspricht.

Der neue Service wird bereits morgen auf der Xbox 360 ausgerollt, die PC- und Mobil-Version startet dann nach der Präsentation von Windows 8 am 26.10.2012. Die Nutzer von älteren Windows-Versionen bleiben bei Xbox Music allerdings außen vor – wer Windows 7, Vista oder noch Windows 98 nutzt, muss weiterhin auf externe Musik-Streaming-Dienste wie Spotify zurückgreifen.

Was Xbox Music noch kann

xbox music - features

Neben der Streaming-Funktion soll Xbox Music aber auch iTunes Konkurrenz machen: Jegliche Musik kann über den Dienst direkt gekauft und heruntergeladen werden – als DRM-freies MP3 (256 kbs). Windows 8 wird also einen eigenen Musik-Shop enthalten.

Zudem bietet der Dienst auch eine Radio-Funktion à la last.fm an: Der “Smart DJ” spielt anhand von Künstlern ähnliche Musik in Dauerschleife. Außerdem können natürlich Playlisten angelegt und über die Plattformen hinweg genutzt werden. Nach den Windows-8-Geräten will Microsoft im kommenden Jahr auch Xbox-Music-Apps für Android und iPhone nachliefern.

Ob die Integration eines kostenlosen Streaming-Diensts in das Massenprodukt Windows ein Grund zur Freude für die Musikwirtschaft ist, bleibt noch unklar. Wenn wirklich jeder Windows-Nutzer auf die gesamte Musiksammlung kostenlos zugreifen kann, könnten die Käufe zurückgehen. Andererseits sind 10 Stunden Musikgenuss im Monat für Musikfreunde doch zu wenig – diese werden auf den kostenpflichtigen Account umsteigen oder weiterhin ihre Lieblingssongs und -alben kaufen.

Mehr Information zu Xbox Music bei Microsoft.

Folge uns auf Facebook, Twitter oder Youtube. So bist du immer auf dem neuesten Stand.

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz