Windows Phone 8 – Fast schon ein System für alle Windows-Geräte

Einem sehr erstaunten Freund musste ich vor kurzem erklären, dass das neue Microsoft-Betriebssystem Windows 8 zwar auf Tablets funktionieren würde, aber nicht auf Smartphones. Warum macht Microsoft sich die Mühe, den Kernel an die in Tablets verbreitete ARM-Architektur anzupassen, wenn es dann doch wieder zwei verschiedene Betriebssysteme gibt und man die Daten zwischen Tablet, Laptop und Smartphone eben nicht ständig austauschen und synchronisieren kann, mit denselben Apps auf allen Geräten? Die Antwort heißt: Windows Phone 8.

Windows Phone 8 – Fast schon ein System für alle Windows-Geräte

Die Phone-Variante von Windows 8

Mit dem neuen Smartphone-Betriebssystem, das Microsoft gestern vorgestellt hat, bleibt es zwar grundsätzlich bei einem eigenen Smartphone-Betriebssystem, dennoch geht Microsoft – soweit man dies aus den Ankündigungen schließen kann – deutlich in Richtung eines einzigen Betriebssystems für alle Geräte. Die wichtigste Änderung betrifft nämlich den Kernel. Der wird zukünftig identisch sein mit dem Kernel von Windows 8.

Apps für alle Windows-Geräte

Der Vorteil liegt auf der Hand: App-Entwickler können Apps mit nur geringen Änderungen für beide Plattformen Windows und Windows Phone programmieren. Das erhöht auf der einen Seite den potentiellen Kundenkreis für die Entwickler, ermöglicht auf der anderen aber auch eine gleiche oder zumindest ähnliche User-Experience auf allen Windows-Geräten. Features des neuen Windows Phone 8 werden in jedem Fall die Unterstützung von Mehrkern-Prozessoren und die neue Nahfeld-Mobilfunk-Technik NFC sein, beides durfte wohl erwartet werden, wenn Windows Phone in Zukunft eine ernsthafte Konkurrenz zu iOS und Android werden soll.

Die neuen Windows Phone 8-Features

Außerdem werden jetzt verschiedene Auflösungen unterstützt, der interne Speicher kann mit microSD-Karten erweitert werden. Auch der Startbildschirm von Windows Phone wurde überarbeitet und kann jetzt noch mehr den persönlichen Bedürfnissen angepasst werden, zum Beispiel mit drei verschiedenen Kachelgrößen. Eine Überraschung ist in jedem Fall die vollständige Integration der Nokia Maps in Windows Phone 8, das damit die Bing Maps verdrängt. Bisher gab es Nokia Maps nur in den Nokia Lumia-Smartphones. Bereits im Herbst sollen die ersten Windows Phone 8-Geräte auf den Markt kommen, als Hardware-Hersteller wurden bisher Samsung, HTC, Huawei und natürlich Nokia genannt.

Auf der 2. Seite versuchen wir zu verstehen, warum Microsoft Windows Phone 8 nicht als Update anbieten wird.

8

Weitere Themen: Microsoft

GIGA Marktplatz