YummySoup: Rezepte-Management am Mac

Marie van Renswoude-Giersch
8

YummySoup! ist ein praktisches Tool zum Sammeln von Rezepten. Diese lassen sich einfach von jeder Seite integrieren und übersichtlich organisieren. Verschiedene Themes stehen für die Darstellung zur Verfügung. Ein Wochenplaner und Funktionen zum Weiterleiten runden das Programm ab.

Statt teure Kochbücher zu kaufen, kann man genau so gut das Internet nach passenden Rezepten durchsuchen. Um diese dann übersichtlich zu organisieren und optisch ansprechend anzeigen zu lassen, ist die Mac App YummySoup!* (7,99 Euro) ideal.

30 Rezepte stehen zu Beginn zur Verfügung. Mit dem Befehl cmd + T können verschiedene Themes zur Darstellung eingeblendet werden. Neben der Erstellung von eigenen Rezepten kann man auch den Web-Importer nutzen und Inhalte aus dem Internet importieren. Standardmäßig sind hier Links zu ein paar bekannten, englischsprachigen Kochseiten hinterlegt. Aber auch jede andere Seite kann hier aufgerufen werden. Ist ein Rezept im Web-Importer geöffnet, lassen sich einzelne Komponenten wie Name des Rezepts, Zutaten, Anleitung, Kochzeit und Notizen markieren und über das Menü zuordnen. Die Mengen der Zutaten können automatisch auf die gewünschte Personenanzahl hoch- oder heruntergerechnet werden. Auch mehrere Fotos lassen sich per Drag & Drop in das Fenster hineinziehen. Klickt man anschließend auf Import, erscheint das vollständige Rezept in YummySoup!. Zur besseren Übersichtlichkeit kann es noch bestimmten Gruppen wie “Frühstück”, “Hauptgerichte”, “Fisch-Gerichte”, “Vegetarisch” oder “Desserts” zugeteilt werden.

Weiterhin steht mit Weekly Planer auch eine Kalender-Ansicht zur Verfügung, in die einzelne Rezepte per Drag & Drop hinengezogen werden können. Außerdem lassen sie sich als XML-Dateien exportieren, ausdrucken, per E-Mail weitergeben oder in einer Vollbild-Ansicht betrachten. Auch eine MobileMe-Anbindung ist integriert.

Alternativ zur Mac App kann man YummySoup! auf der Website der Entwickler herunterladen. Hier steht eine kostenlose Demo-Version zur Verfügung, die man 15 Tage testen kann. Kaufen sollte man die Software lieber im Mac App Store. Auf der Website bezahlt man dafür ganze 20 US-Dollar. Die Mac App gibt es dagegen für 7,99 Euro.

Fazit
Mit der App YummySoup! kann man seine Rezepte am Mac zentral abspeichern und übersichtlich ordnen. Das Internet bietet eine unendliche Anzahl von Rezepten – mit der Anwendung behält man den Überblick und nichts geht mehr verloren. Allerdings ist das Programm noch ausbaufähig. Weitere Funktionen wie eine ausdruckbare oder synchronisierbare Einkaufsliste wären wünschenswert. Zudem unterstützt YummySoup! bisher nur die Sprachen Englisch, Französisch und Spanisch.

Vorteile
+ Einfaches Importieren von Online-Rezepten
+ optisch ansprechende Rezepte
+ Mengen lassen je nach Personenanzahl umrechnen

Nachteile
- keine deutsche Version
- keine direkte Funktion zum Ausdrucken der Einkaufsliste (ist in Planung)
- Weitergabe bisher nur per E-Mail oder MobileMe möglich
- kein Synchronisieren mit iOS möglich (entsprechende App ist in Planung)
- keine Nährwertangaben (ist in Planung)

Hersteller: HungrySeacow Software

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz
}); });