Zune-Services für Mac: Microsoft denkt nach

Der MP3-Player Zune gehört nicht gerade zu den erfolgreichsten Projekten aus dem Hause Microsoft nun aber denkt Jose Pinero über die künftige Strategie nach. Er leitet die Öffentlichkeitsarbeit für Microsofts TV-, Video- und Musikbereich.

Eine mögliche Zukunft könnte darin liegen, die Zune-Software sowie die daran gekoppelten Dienste auch auf andere Plattformen zu portieren, auch auf den Mac. Mary Jo Foley von ZDNet hält es für möglich, dass Microsoft auch iPod-Anwender mit dem Zune-Pass locken könnte: Mit dem Abomodell erhält man während dessen Laufzeit eine Musikflatrate, anstatt jeden Song einzeln zu bezahlen. 15 US-Dollar kostet das im Monat, zehn Songs darf man dauerhaft behalten (wir berichteten). Pinero antwortet auf das Gedankenspiel, dass man etliche Möglichkeiten in Bezug auf andere Plattformen auswerte.

Weitere Themen: Microsoft

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

GIGA Marktplatz