Apple-Patentantrag: Magic Mouse bekommt Display spendiert

von

In einem Patentantrag beim US-Patent- und Markenamt gibt Apple einen Ausblick auf die mögliche Zukunft der Magic Mouse. Die mit Berührungs-Sensoren ausgestattete Oberfläche könnte demzufolge mit einem Display versehen werden, das je nach verwendeter Applikation verschiedene Schaltflächen oder Optionen anzeigen könnte.

In einer Beispiel-Grafik zeigt der Antrag, wie die Magic Mouse einen Ziffernblock darstellt. So könnte die Bearbeitung von Numbers- oder Excel-Dokumenten stark vereinfacht werden, da viele Tastaturen (insbesondere an Apple-Notebooks) nicht mehr über eine solche Zahlen-Anordnung verfügen. Doch damit nicht genug. Je nach Programm lassen sich mannigfaltige Anwendungsbeispiele denken, welche die Arbeit am Mac erheblich erleichtern würden.

So könnte Patentlyapple zufolge eine Applikation wie iPhoto oder Pages das Display der Magic Mouse für die Darstellung von häufig verwendeten Funktionen oder Vorschau-Bildern genutzt werden. Für die technische Umsetzung will Apple sich dem Antrag zufolge einer speziellen Glasschicht bedienen, die von unten auf sie treffende Lichtsignale gleichschaltet (Kollimation). Dadurch soll die Darstellung an der Oberfläche noch direkter wirken und der Eindruck eines Bildes “unter” der Glasschicht abgeschwächt werden.

Der Patentantrag stammt vom 14. Juli 2009 und wurde am 20. Januar 2011 vom USPTO veröffentlicht.

Apple

Weitere Themen: Apple Mouse


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA APPLE

Anzeige
GIGA Marktplatz