Apple Wireless Keyboard: Kabellos für Mac, iPhone und iPad

Sven Kaulfuss

Flach und schick: Das Apple Wireless Keyboard ist mit Sicherheit eine wahre Augenweide für jeden Mac-User. Der Verzicht auf eine Kabelverbindung erlaubt mehr als die starre Nutzung am Schreibtisch, schließlich lässt sich das Modell aufgrund der geringen Größe beispielsweise auch auf dem Schoß einsetzten. Käufer eines neuen iMacs erhalten die kabellose Tastatur standardmäßig mitgeliefert, aber auch andere mit Bluetooth ausgestattete Macs können das Apple Wireless Keyboard auf Wunsch dazu erwerben – dabei ist der Einsatz erfreulicherweise nicht nur auf Macs bechränkt.

Design und Technik

Das Apple Wireless Keyboard verzichtet auf einen separate Ziffernblock, dies verringert zwar die Größe der Tastatur auf bis zu 24 Prozent, stellt für mache Anwender jedoch ein Problem dar. Ein kabelloses Modell mit Ziffernblock hat Apple leider derzeit nicht im Angebot, dem Käufer bleibt also nur übrig zum kabelgebunden Keyboard zu greifen, oder aber einen separaten, kabellosen Nummernblock hinzu zukaufen – z.B. von der Schweizer Firma LMP. Davon abgesehen ist das Apple Wireless Keyboard eine praktische, kleine Tastatur die jeden Mac gut zu Gesicht gesteht. Das Gehäuse besteht aus hochwertigem Aluminium, der gesamte Aufbau ist sehr flach. Am oberen Ende nimmt das aktuelle Modell zwei AA-Batterien oder Akkus in einem Zylinder auf, dadurch entsteht eine ergonomisch, abgewinkelte Position. Die Verbindung wird über Bluetooth hergestellt, da die meisten Macs heutzutage über einen entsprechenden Chip verfügen, kann auf einen unschönen USB-Dongel verzichtet werden. Zwar bietet das Keyboard keinen Ziffernblock, dafür jedoch zahlreiche Funktionstasten die speziell für Mac OS X sinnvoll sind – beispielsweise für Exposé und das Dashboard.

Wie auch das kabelgebundene Modell, kann der Käufer die Tastatur in unterschiedlichen, internationalen Keyboard-Layouts erhalten: Neben der deutschen QWERTZ-Belegung z.B. auch im QWERTY- oder AZERTY-Design.

Nicht nur für den Mac
Der Einsatz des Apple Wireless Keyboard ist darüber hinaus nicht nur auf den Mac beschränkt. Sowohl das iPhone 4, das iPad als auch der iPod touch ab der dritten Generation mit iOS 4, können die Tastatur zur Texteingabe nutzen – ein praktischer Doppelnutzen!

Vorteile:
• klein und kompakt
• aktuelles Modell bietet eine gute Akku-Leistung
• auch geeignet für iPad, iPhone 4 und iPod touch (ab 3. Generation)

Nachteile:
• kein Ziffernblock
• Pfeiltasten fallen sehr klein aus

Fazit
Klein, kompakt und gut verarbeitet: Das Apple Wireless Keyboard könnte fast als perfekte Tastatur durchgehen. Leider weigert sich Apple bis heute ein weiteres, kabelloses Modell mit Ziffernblock anzubieten. Profis die diesen benötigen müssen daher entweder zu Drittanbieterlösungen greifen oder aber auf den kabellosen Komfort verzichten. Der multifunktionale Einsatz an iOS-Geräten hingegen ist ein deutliches Plus.

Übersicht Apple Wireless Keyboard:
Hersteller: Apple
Systemvoraussetzungen: Mac OS X 10.5.8 oder neuer; Aluminum Keyboard Software Update 2.0; auch geeignet für iPhone 4, iPad und iPod touch ab 3. Generation mit iOS 4
Preis: 69 Euro
Macnews.de-Wertung: 4 von 5 Sternen
Weitere Testberichte: alaTest

Weitere Themen: Apple Keyboard, iPhone, iPad

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz