Apple Keynote - 1. September 2010

Thomas Konrad
20

Am 1. September, bereits nächsten Mittwoch, wird Apple CEO Steve Jobs in San Francisco die Bühne betreten und neue Produkte präsentieren – die Gitarre in der Einladung deutet neue iPods an, aber es könnte auch um Apple TV, iLife und/oder iWork gehen. Wir fassen die wichtigsten Gerüchte zusammen und sagen, wie wahrscheinlich sie sind.

1. iPods

Schon die Einladung deutet an, dass es in der Keynote um Musik gehen wird. Ziemlich sicher ist also, dass Apple wie in den Jahren zuvor neue iPods vorstellen wird – auch weil die Weihnachtszeit die verkaufsstärkste Zeit für die Musik-Player ist. Den Gerüchten zufolge wird der neue iPod touch* vieles von der vierten Generation des iPhones übernehmen: das hochauflösende Display, ein Gyroskop sowie zwei Kameras (Front und Rückseite). Entsprechende Bauteile machten bereits im Web die Runde.

Kaufman-Brothers-Analyst Shaw Wu vermutet , dass auch der iPod nano grundlegende Änderungen erfährt: Er soll kleiner werden als bisher und kein Clickwheel mehr haben. Auch für ihn sind im Web bereits mögliche Schutzhüllen aufgetaucht, sie stimmen interessanterweise mit dem Design des 3 mal 3 Zentimeter großen Touchpanels überein, über das im Vorfeld Berichte kursierten. Es würde nicht verwundern, wenn Apple die Größe des Flash-Speichers verdoppelt oder die Geräte bei gleichem Speicher vergünstigt. Eventuell bleibt ein kleineres Modell der dritten iPod touch-Generation weiter im Sortiment.

Relativ ruhig war es um den iPod classic und den iPod shuffle*. Apple könnte die beiden Player durch einen kleineren iPod nano* und eines iPod touch mit viel Speicher ersetzen. Bleiben shuffle und classic weiter im Programm, wären auch hier Überarbeitungen nicht verwunderlich.

Unsere Prognose für neue iPods: sehr wahrscheinlich.

2. Apple TV

Die Set-Top-Box bezeichnet der Hersteller gerne als “Hobby“: es sei kein ernstzunehmendes Standbein wie der iPod, das iPhone und das Mac-Geschäft. In letzter Zeit häuften sich allerdings Gerüchte, wonach Apple das Gerät komplett überarbeiten und womöglich auch umbenennen will – “iTV” könnte es ab Mittwoch heißen und auf Apples iOS basieren. Mit weniger internem Speicher, möglicherweise 16 Gigabyte auf Flash-Basis, könnte es zudem weniger kosten als bisher: 99 US-Dollar stehen im Raum. Momentan kostet Apple TV mit 160-Gigabyte-Festplatte im Apple Store 269 Euro*.

Nicht ganz einig ist sich die Gerüchteküche bezüglich der inneren Werte einer neuen Apple TV-Version: A4-Chip oder gleich dessen Nachfolger Anfang 2011, ist hier die Frage . Angeblich entfällt beim neuen iTV Wiedergabe von Full-HD-Videos: Die Hardware liefert nur eine Auflösung von 720p. Digg-Gründer Kevin Rose glaubt, dass ein neues “iTV” mit Zugang zu Apps und iAd-Integration “alles ändern“ könnte. Als möglichen Erscheinungstermin nennt die  Website DigiTimes den Januar 2011 – dann wäre vielleicht auch die nächste Generation der A4-Chips einsatzbereit. Piper-Jaffray-Analyst Gene Munster lehnt sich etwas weiter aus dem Fenster: Er glaubt, dass “iTV” nur eine Zwischenlösung sei und Apple weiterhin an einem eigenen HD-Fernseher auf iOS-Basis arbeite.

Unsere Prognose: wahrscheinlich.

3. iPad mit 7 und 5,6 Zoll

Anfang 2011 soll ein kleineres iPad mit 7 Zoll Bildschirmdiagonale auf den Markt kommen, titelte vor einem Monat die taiwanesische Zeitung Economic Daily News. Das Gerät soll mit rund 500 Gramm 200 Gramm leichter sein als das bisherige iPad mit seinem 9,7-Zoll-Bildschirm. Auch ein Gerät mit etwa 5 Zoll steht auf der Gerüchteliste. Dass Apple ein kleineres iPad schon nächsten Mittwoch präsentiert, ist allerdings kaum vorstellbar.

Unsere Prognose: unwahrscheinlich. (Bild: iLounge)

4. iTunes

Sicher ist, dass Apple eine neue Version seiner Jukebox-Software iTunes vorstellen wird – allein schon wegen der neuen iPods. Sicher ist auch, dass man am kommenden Mittwoch weiterhin keine Beatles-Lieder im iTunes Store finden wird. Yoko Onos Kommentar: “Das kann dauern!” Nicht sicher ist allerdings, welche Funktionen “iTunes X” oder “iTunes 10″ insbesondere im Hinblick auf den iTunes Store haben könnten. Das Nachrichten-Netzwerk Bloomberg glaubt an ein 99-Cent-Leih-Modell für TV-Serien. Die Webseite Boy Genius Report zitiert “verlässliche Quellen”, die einen Cloud-Service voraussagen. Cloud-iTunes soll sowohl von Apple-Servern als auch vom eigenen Computer Streaming von Musik und Videos erlauben. Mit der Übernahme des Streaming-Dienstes Lala hätte Apple die nötige Expertiese dazu. Kommt also eine iTunes-Version mit Leih-Modell und Streaming?

Unsere Prognose: wahrscheinlich.

5. Neue Versionen von iLife und iWork

Auf Amazon haben bereits Fachbücher neue Versionen der Software-Suiten angekündigt, sie sollen im Herbst dieses Jahres erscheinen. Apple ist allerdings nicht dafür bekannt, gleich mehrere Themenfelder auf einem Special-Event zu behandeln. Daher ist es eher unwahrscheinlich, dass der Hersteller die Office-Suite “iWork 10″ oder “iWork 11″ am Mittwoch auf der Keynote präsentiert. iLife 10 liegt mit der Musik-Software Garage Band thematisch näher an der Veranstatung.

Unsere Prognose (iLife): eher wahrscheinlich.

6. MacBook Air

Die brasilianische Webseite MacMagazine verspricht für das Event eine neue Generation von Apples MacBook Air. Allerdings würde ein MacBook Air ebenfals nicht zu einem iPod- und iOS-Event passen, so dass eine separate Vorstellung abseits des Events wahrscheinlicher erscheint.

Unsere Prognose: sehr unwahrscheinlich.

7. iPhone 5

Vor nicht allzu langer Zeit kam das iPhone 4 in Deutschland auf den Markt, auch in anderen Ländern ist das neue Apple-Handy erst seit wenigen Wochen verfügbar. Zwar testet Apple offenbar schon die nächste Generation des iPhones, mit einer Vorstellung am nächsten Mittwoch ist aber nicht zu rechnen – kann der Hersteller momentan nicht einmal die Nachfrage befriedigen.

Unsere Prognose: sehr unwahrscheinlich.


Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz
}); });