Apple-Keynote: Was Experten vom Event erwarten

Thomas Konrad
3

Vor der Keynote hat macnews.de ausgewählte Experten aus der Szene zu den erwarteten Neuerungen befragt. Die meisten sind sich einig: Neue iPads wird es erstmal nicht geben. Ein günstiger Apple TV-Nachfolger für unter 100 Euro ist dagegen durchaus willkommen. Auf welches neue iPod-Modell sich die Experten am meisten freuen und warum eine Verschlankung der iPod-Reihe durchaus sinnvoll wäre, erfahren Sie in den Interviews.

Apple-Keynote: Was Experten vom Event erwarten


Rede und Antwort standen uns Sophia Teutschler, Michael Hencke und Rainer Wolf. Sophia Teutschler ist die Gründerin von Sophiestication Software, einem kleinen Software Studio in der Nähe von Heidelberg. Sophiestication ist bekannt für iOS Apps wie Groceries, Tipulator und dem Apple Design Award prämierten Articles. Michael Hencke ist Geschäftsführer der Comspot GmbH und Mitbegründer der CPN IT-Verbundgruppe mit derzeit über 60 Apple-Fachändlern bundesweit. Auch Rainer Wolf, der Geschäftsführer von Arktis, gibt seinen Tipp für die Keynote ab.

macnews.de: Wie vor jeder Keynote machen auch diesmal viele Gerüchte die Runde. Eines spricht von neuen kleineren iPads. Wie schätzen sie die Möglichkeiten ein?

Sophia Teutschler: Kleinere iPads halte ich für ausgeschlossen. Die erste Generation wurde schließlich erst vor knapp fünf Monaten veröffentlicht. Davon abgesehen halte ich ein solches Produkt für wenig sinnvoll, wem das iPad zu groß ist, ist mit einem iPod touch gut bedient.

Michael Hencke: Vermutlich ist es eine logische Konsequenz, die Lücke zwischen iPod touch und iPad zu schließen. Genauso wie es logisch erscheinen könnte, dem iPod touch einen MicroSIM Slot zu verpassen, damit man auch mit den derzeit kleinsten Multitouch-Geräten unterwegs Zugang zum iTunes-Store hat. Aber für beides ist es unserer Ansicht nach zu früh. Es wäre (angesichts der hohen Nachfrage für iPhone und iPad, Anm. d Red.) zumindest ungewöhnlich für Apple, neue Produkte in einen ungesättigten Markt drücken zu wollen.

macnews.de: Neue iPod-Modelle wird es mit Sicherheit geben. Auf welches sind sie am meisten gespannt und warum?

Sophia Teutschler: Am meisten freue ich mich auf den neuen iPod touch mit eingebauter Kamera und Retina Display. Damit wird das Gerät neben Musik-Player und mobiler Spielekonsole auch zum Video-Telefon für zu Hause, und das ohne teuren Mobilfunkvertrag.

Michael Hencke: Aus Händlersicht wäre die Verschlankung der Produktlinie durchaus wünschenswert. Wir wissen kaum noch wohin mit den ganzen Zubehörartikeln wie Taschen, Folien oder Soundsystemen. Ich persönlich könnte mir einen iPod nano im Format des iPod shuffles gut vorstellen. 2 Farben, 2 Grössen – fertig. Die Artenvielfalt beim Zubehör wäre bei so einem kleinen Teil aber vermutlich dahin.

macnews.de: Was denken Sie, könnte Apple außerdem vorstellen – Apple TV, neue Software…?

Sophia Teutschler: Das Gerücht um ein neues “iTV” kursiert ja schon seit Monaten durch die Gerüchteküche. Eine kleine günstige Box, die den Fernseher mit iTunes Inhalten füttert und über das iPad oder iPhone gesteuert wird, fände ich schon toll. Daneben hoffe immer noch auf ein neues und schnelleres iTunes. Gründe dagegen gibt es genügend, aber die Hoffnung stirbt zuletzt.

Michael Hencke: Es handelt sich ja um einen Musik-Event. Vermutlich kommt eine neue iTunes Version, die dann auch die Brücke zu einem neuen Apple TV bilden könnte. Dank der Gerüchte-Küche ist der Markt auf das Thema vorbereitet und die Nachfrage nach einem neuen Apple TV schreit förmlich nach einer 99€-Lösung, die dann auch sicher den Weg in viele weitere Wohnzimmer finden wird. Gekoppelt mit einer Mischung aus neuem mobile.me und iLife liesse sich auch prima die Lücke zu den mobilen Endgeräten schließen.

Was erwartet Arktis-Geschäftsführer Rainer Wolf von der Keynote?

Rainer Wolf : Ich glaube eher, dass Steve Jobs heute abend den Sturm auf unsere Wohnzimmer mit einer neuen iTV Box ansetzten wird, die er zum überraschend günstigen Preis anbieten wird. iTV mit 500 GB HardDisk für 199 Dollar? Warum sonst sollte es nach so vielen Jahren genau bei der heutigen Keynote wieder einen Livestream geben? Besser kann man einen Streamingdienst doch gar nicht vorstellen als so. Unwahrscheinlich ist da doch eher der Grund eines Rücktritts von Steve Jobs als besonders wichtiges Ereignis. Also ich tippe klar – neben den obligatorischen neuen iPods- auf iTV.

Was sind Ihre Erwartungen, liebe macnews.de-Leser? Teilen Sie Ihre Meinung uns und anderen macnews.de-Lesern in den Kommentaren mit. Wer erst heute dazu Gelegenheit hat, kann hier nochmal die Gerüchtesammlung zum Apple-Event nachlesen. Nicht verpassen: Die macnews.de-Redaktion ist der Einladung von Apple gefolgt und berichtet heute live aus London  - der Liveticker mit dem Apple-Livestream zur Keynote startet in wenigen Minuten.

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz
}); });