Für die Fußballer und Fans von Eintracht Frankfurt und 1. FC Nürnberg geht es heute in das wohl wichtigste Spiel der Bundesliga-Saison. Heute steigt das Rückspiel in der Bundesliga-Relegation 2016 zwischen Eintracht Frankfurt und 1. FC Nürnberg. Ihr könnt das Spiel zwischen Nürnberg und Frankfurt im Live-Stream und TV .

ARD berichtet auch heute, am Montag, den 23. Mai, live vom Relegations-Spiel im TV. Zur Übertragung im Internet könnt ihr bei ARD im Live-Stream über Magine einschalten oder direkt im Browser über die ARD-Mediathek bei 1. FC Nürnberg – Eintracht Frankfurt im Live-Stream .

ARD im Live-Stream einschalten *

Magine TV
3.287.386 Aufrufe

Fußball heute: 1. FC Nürnberg – Eintracht Frankfurt im Live-Stream und TV bei ARD und Sky

Im Hinspiel trennten sich der Bundesliga-Sechzehnte und der Tabellendritte der 2. Liga 1:1. Das Rückspiel in der Bundesliga-Relegation findet heute kommenden Montag, den 23. Mai statt. Der Sieger spielt auch in der kommenden Saison 2016/17 im Oberhaus, der Verlierer muss sich mit der zweiten Bundesliga begnügen. Nach dem Unentschieden muss Eintracht Frankfurt heute im Grundig-Stadion in Nürnberg mindestens ein Tor erzielen, um nicht den Gang in die zweite Liga antreten zu müssen. Dem „Club“ genügt hingegen bereits ein 0:0-Unetschieden, um den Aufstieg heute feiern zu können.

  • Die TV-Übertragung aus Nürnberg beginnt um 20:15 Uhr.
  • Der Anstoß im Grundig-Stadion erfolgt um 20:30 Uhr.
  • Online könnt ihr bei Nürnberg – Frankfurt im Live-Stream auch über das Online-Radio von Sport1.fm einschalten. Hier geht es bereits um 20:00 Uhr mit der Übertragung los.
  • Sky überträgt die Relegationsspiele ebenfalls im TV. Mit Sky Go seht ihr hier auf Android-Smartphones und –Tablets, iPhone und iPad zu.
  • Wer die Entscheidungsspiele um den Auf- und Abstieg in geselliger Runde sehen möchte, kann über den Sky-Sportsbar-Finder die nächste Kneipe mit Pay-TV-Anschluss finden.

shutterstock_60924622

Neben dem sportlichen Prestige steht auch viel Geld auf dem Spiel. Bei einem Abstieg müsste Eintracht Frankfurt Einbußen bei TV-Geldern von rund 20 Millionen Euro verkraften. Auch im Sponsorenbereich müssten bei einem Abstieg Verluste im zweistelligen Millionenbereich hingenommen werden. Frankfurt trat bereits zwei Mal zur Relegation an. 1984 und 1989 konnte man jeweils den Abstieg gegen MSV Duisburg bzw. 1. FC Saarbrücken abwenden. Nürnberg stieg 2009 nach dem Sieg im Relegationsspiel gegen Energie Cottbus in die erste Liga auf, in der anschließenden Saison setzte man sich gegen FC Augsburg durch.

Bilderstrecke starten
12 Bilder
Die besten Fußball-Lieder zur Motivation und zum Mitsingen

Bundesliga-Relegation heute: 1. FC Nürnberg – Eintracht Frankfurt im Live-Stream und TV

Fußballfans dürfte bei der Begegnung zwischen Eintracht Frankfurt und 1. FC Nürnberg vor allem der Abstiegskampf 1999 in die Erinnerung zurückkommen. Damals siegte Eintracht Frankfurt sensationell mit 5:1 gegen den 1. FC Kaiserslautern und stieß den „Club“ somit aufgrund des besseren Torverhältnisses erst in der 90. Minuten vom gemütlichen 12. Tabellenplatz in die 2. Bundesliga. Blickt man auf die Statistik, liegen die besseren Chancen beim aktuellen Bundesligisten Eintracht Frankfurt. Bei 17 Relegationsspielen seit 1982 siegte zwölf Mal das Team aus dem Oberhaus. Zuletzt gelang es Fortuna Düsseldorf 2012 mit Hertha BSC den klassenhöheren Verein zu bezwingen.

Überschattet wird der sportliche Wettkampf von einer tragischen Diagnose. Bei einer routinemäßigen Dopingkontrolle in der vergangenen Woche entdeckten Ärzte einen bösartigen Tumor beim Frankfurter Kapitän Marco Russ. Der Teamführer lief dennoch für seine Mannschaft auf und schoß ein unglückliches Eigentor zum Ausgleich.

Das Gegentor könnte jedoch ein Ansporn für die Eintracht sein. Im letzten Bundesliga-Spiel spielte man zulange auf Unentschieden und kassiert kurz vor Schluss noch den 0:1-Treffer gegen den direkten Konkurrenten aus Bremen. Heute müssen Alex Meier und Co. von Beginn an Vollgas geben, um das erlösende erste Tor gegen Raphael Schäfer zu erzielen.

shutterstock_342121856 (2)

Die voraussichtlichen Startaufstellungen:

  • Nürnberg: R. Schäfer – BreckoMargreitterBulthuisSepsi – BehrensPetrak – KerkLeibold – FüllkrugG. Burgstaller
  • Frankfurt: Hradecky – ChandlerZambranoAbrahamOczipka – HasebeHuszti – AignerMeierGacinovic – Seferovic

Ihr könnt das sportliche Treiben heute zwischen Eintracht Frankfurt und dem 1. FC Nürnberg im Live-Stream und TV mitverfolgen. Im TV überträgt Das Erste live von den Aufstiegsspielen.

ARD im Live-Stream einschalten *

Bildquellen: Paolo Gianti / Shutterstock.com360b / Shutterstock.com

* gesponsorter Link