Kolumne: CES, CeBIT & Co. - Warum man zu Hause bleiben sollte

Leserbeitrag
56

(Holger) Neues Jahr, neue Messen – Das Jahr startet mit einer der größten Messen für Technik, Gadgets und mehr: der CES in Las Vegas. In Bälde folgen dann wieder die CeBIT und im Herbst auch Games Convention und IFA. Aber warum überhaupt hingehen?

Kolumne: CES, CeBIT & Co. - Warum man zu Hause bleiben sollte

Problem bei den beliebten Messen ist, dass man, sobald man die Hallen an normalen Besuchertagen, vor allem aber an Wochenenden, betritt, sich kaum noch vor und zurück bewegen kann und man überhaupt nicht dazu kommt die interessanten Dinge der jeweiligen Veranstaltung zu Gesicht zu bekommen.

Wenn man sich für die wichtigen Dinge interessiert, ist es daher durchaus sinnvoll gleich zu Hause zu bleiben. So kann man bequem auf seinem Sessel vor dem Rechner sitzen und man verpasst nichts, abgesehen von verschwitzten, langsamen und müden Mitbesuchern, die einem die besten Plätze versperren.

Ein weiteres Problem, dass immer mehr Messen haben, ist der zunehmende Mangel an wirklich überraschenden Specials. Es wird immer seltener, dass Firmen kommende Produkte für eine besondere Messe aufheben, um sie erst dort zu zeigen.

Neue Artikel von GIGA GRUEN

GIGA Marktplatz