Totgesagte leben länger - Commodore returns

Leserbeitrag
30

(Manuel) Erinnert Ihr Euch noch an Klassiker wie "Bruce Lee", "Summer Games" oder das kultige "Skate or Die"? Das waren noch Zeiten als der Commodore C-64 die Spielewelt regiert hat. Nach jahrelanger Abstinenz kehrt die legendäre Firma zurück. High-End-Spiele-PCs will die Kultfirma jetzt herstellen und damit in der Branche wieder Fuß fassen.

Totgesagte leben länger - Commodore returns

Commodore ging 1994 pleite und als die Überreste verkauft und aufgespalten wurden, verschwand der einstige Computergigant in der Versenkung. Seit Ende 2004 liegen die Rechte am Commodore-Markennamen bei Yeahronimo Media Ventures, die sich Ende 2005 in Commodore International Corporation umbenannten. Von dieser Firma wiederum erwarb Commodore Gaming in einem Joint Venture die Markenrechte.

Soviel zur Theorie. In der Praxis sieht es so aus, dass außer dem Namen des Chefs – Bala Keilman – und der Ankündigung, Commodore-Klassiker auf das Handy bringen zu wollen, bislang aber praktisch nichts bekannt ist. Laut einer blumig formulierten Pressemeldung sollen hinter dem Projekt aber sowohl Spieleenthusiasten als auch -veteranen stecken. Sicher ist, dass es wohl erst zum CeBit-Auftakt am 15. März genauere Infos geben wird – wie der Countdown auf der offiziellen Commodore Gaming Webseite erahnen lässt.

Neue Artikel von GIGA

GIGA Marktplatz