Unser CeBIT-Special

Leserbeitrag

(Birte) Wenn sich Susi ein neues Handy aussucht, spielen die unterschiedlichsten Faktoren eine Rolle: Bedienerfreundlichkeit, Optik, Farbe, Funktionen und, und, und. Und bei Felix? Achten Männer und Frauen beim Kauf auf die gleichen Merkmale?

Unser CeBIT-Special

Um diese Frage zu klären haben wir Kollege Gregor aus der PLAY-Redaktion auf die CeBIT geschickt, die vom 15. bis 21. März in Hannover stattfindet. Er hat sich mit den Fachleuten vor Ort unterhalten um herauszufinden, ob es das typische Frauen- bzw. Männerhandy gibt.

Fündig geworden ist er bei Samsung. Janine Rothe, bei Samsung zuständig für Marketing und PR, hat Gregor von der neuen Ladys-Serie berichtet. Der Trend geht also zum Tussi-Handy! Klicki-bunti-hübschi – wie genau ein solches Handy aussieht, erfahrt Ihr in der Sendung.

Ralf Gerbershagen, Vorsitzender der Geschäftsführung bei Motorola, und Marius Dittert, Pressesprecher bei Sagem, sind der Meinung, dass es genau einen entscheidenden Faktor gibt, der ein Handy zum Frauen- oder Männerhandy macht, und das ist die Farbe.
Gibt man Mann und Frau das technisch exakt gleiche Handy, einmal in Schwarz, einmal in Rosa, wird der Mann hundertprozentig das schwarze wählen, die Frau in den meisten Fällen das rosafarbene.

Es zeigt sich also wieder: Es kommt nicht auf die inneren Werte an, nur das Äußere zählt…
Und als wäre das noch nicht genug, setzen die Herren Fachleute noch einen obendrauf: Dünn muss das Handy sein, egal ob für den Mann oder die Frau. Solch seltsame Blüten treibt also der Diätenwahn!

Neue Artikel von GIGA GRUEN

GIGA Marktplatz