CeBIT 2012 – Carl Zeiss stellt Multimediabrille cinemizer OLED vor

Auf der diesjährigen CeBIT in Hannover stellt der Optik- und Optoelektronik-Hersteller Carl Zeiss mit InReal seine portable Multimediabrille cinemizer OLED vor. Der Nachfolger des cinemizer Plus bietet neben 3D-Unterstützung auch noch größere Anschluss- und Anwendungsmöglichkeiten und soll bereits im Sommer erhältlich sein.

CeBIT 2012 – Carl Zeiss stellt Multimediabrille cinemizer OLED vor

Die Einsatzgebiete für die Brille sind recht unterschiedlich. So kann man sich mit der cinemizer OLED nicht nur Filme auf Reisen anschauen, sondern sie kann auch beim Zahnarzt eingesetzt werden, um Patienten abzulenken oder in der Schule, um ein effizienteres Lernen zu ermöglichen. Auch im Bereich Architektur und Innenraumgestaltung kann die Brille eingesetzt werden. Hier kann man virtuelle Räume aus der Ich- Perspektive erleben und sich schon vor Fertigstellung eine ersten Eindruck verschaffen. In Verbindung mit einem Headtracker, der auf jede Kopfbewegung reagiert, kann man dann ohne Probleme durch die virtuell gestaltete Umgebung navigieren. Für die Darstellung der Umgebung sorgt die CryEngine des Entwicklerstudios Crytek, die unter anderem für ihre Crysis Spiele bekannt sind.

Die Räume können dabei nicht nur aus verschiedenen Perspektiven betrachtet, sondern auch nach Belieben verändert werden, was Licht, Wandfarbe oder auch Möbel angeht. Im Gegensatz zum Vorgänger der cinemizer Plus Videobrille, bietet die cinemizer OLED nach eigenen Aussagen des Herstellers einen besseren Komfort und sehr viel mehr Anschlussmöglichkeiten. So kann man die Brille unter anderem an seinen iPod, seinen Blu-ray Player oder auch an seine PlayStation 3-Konsole anschließen. Dank eines integrierten Akkus kann der cinemizer OLED auch unterwegs genutzt werden.

Auch im Bereich Games kann die Brille zum Einsatz kommen. Angeschlossen an die gängigen Spielkonsolen verspricht Carl Zeiss ein komplett neues Spiel- und Steuerungserlebnis. Auf der CeBIT im Bereich “Next Level S3D” (Halle 15, Stand A26) kann man am Stand des Herstellers die Brille in Verbindung mit der Rennsimulation Gran Turismo 5 erleben und sich eine ersten Eindruck vom Spielerlebnis verschaffen. Die Multimedia-Videobrille soll im Sommer erscheinen und rund 600 Euro kosten.

GIGA Marktplatz