CES: Shuttle mit günstigem Linux-System

Leserbeitrag
7

(Holger) Shuttle ist seit jeher starker Vertreter der kleinen "Small Form Factor" (SFF) Computer. Auf der CES in Las Vegas hat das Unternehmen nun ein günstiges System vorgestellt, welches in der Variante als Komplettsystem mit Ubuntu ausgeliefert werden soll.

CES: Shuttle mit günstigem Linux-System

Aufgrund des Verzichts auf ein optisches Laufwerk, welches also nur per USB angeschlossen werden kann, konnte das Gehäuse des “KPC” nochmals geschrumpft werden. Auch auf Erweiterungsslots hat man verzichtet. Dafür kostet das Barebone auch nur 99 US-Dollar. Das Komplettsystem ausgestattet mit Celeron 420, 512 MByte RAM, 60 oder 80 GByte Festplatte und Ubuntu kostet 199 US-Dollar. Als Grafikkarte kommt Intels integrierte GMA 950 zum Einsatz. Der ultimative Spielspaß dürfte also kaum aufkommen, dafür sind die Geräte aber auch nicht vorgesehen.

Für mehr Performance hat das Unternehmen den SX38P2 im Angebot, welches mit Vista oder XP, Dual-Core- oder Quad-Core-CPU, 1 bis 8 GByte Speicher, bis zu drei Festplatten, CD-/DVD-/Blu-ray-Laufwerk und einer Grafikkarte von ATI in Form der HD3850 bis hin zur 8800 GTX ausgestattet werden kann. Eine aktualisierte Version mit Intels kommendem X48-Chipsatz soll mit vorinstallierter Wasserkühlung für CPU und GPU kommen. Der Preis für ein voll ausgestattetes System kann so auch die 5.000 US-Dollar überschreiten.

Weitere Themen: Linux

Neue Artikel von GIGA GRUEN

GIGA Marktplatz