CES 2013: LEGO Mindstorms EV3 steuert Roboter mit Smartphone oder Tablet

von

Mit LEGO Mindstorms EV3 präsentierte der dänische Hersteller auf der CES 2013 eine neue Generation des Bausatzes für Bastelfans und solche, die es werden wollen. LEGO verspricht neue Sensoren, mehr Power und Steuerungsmöglichkeiten via Smartphone und Tablet ab dem Sommer dieses Jahres.

CES 2013: LEGO Mindstorms EV3 steuert Roboter mit Smartphone oder Tablet

Mindstorms EV3 erweitert die bisherige Version NXT 2.0 aus dem Jahr 2009 um neue Infrarotsensoren. Damit lassen sich Roboter zum Beispiel darauf programmieren, anderen zu folgen. Der „Brick“, das programmierbare Herz des Systems, ist zudem mit einem USB- sowie einem SD-Steckplatz ausgerüstet, die vielfältige Erweiterungen erlauben.

Auf dem Brick, der übrigens auch mit den aktuellen NXT-Teilen kombiniert werden kann, läuft eine Linux-basierten Software. Bewanderte Programmierer sollten also keine Schwierigkeiten

haben, seine Fähigkeiten erheblich auszubauen. Gleichzeitig will man aber nicht die eigentliche Kernzielgruppe aus den Augen verlieren.

Nach wie vor handelt es sich nämlich um ein Spielzeug vornehmlich für Kinder. Dementsprechend simpel sind die Montage- und Programmier-Anleitungen gehalten. Wer möchte, kann einfach einen der 17 möglichen Roboter in Angriff nehmen und sich bei Bedarf die verschiedenen Schritte als 3D-Modell auf einem Tablet anzeigen lassen.

Auch die Programmierung des Brick mit den notwendigen Bewegungsabläufen ist kinderleicht. Dank Bluetooth-Verbindung muss dafür noch nicht einmal ein Kabel gelegt werden. Anschließend lassen sich die fertigen Roboter mit Android- oder iOS-Smartphones fernsteuern.

Die Schlange reagiert auf Touch-Eingaben, wackelt, wenn das Smartphone wackelt und schnappt zu, wenn man seine Hand zu nahe an ihren Kopf hält. Der Skorpion findet den kleinen Käfer dank Infrarot-Sensor und andere Roboter drehen, schnurren, fahren und feuern, was das Zeug hält.

LEGO Mindstorms EV3 wird ab dem Sommer 2013 für 349,99 Euro (UVP) erhältlich sein.

iPhone-Display kaputt? Akku zu schnell leer? Kein Problem: Display oder Akku selbst tauschen mit den Komplettsets zur iPhone-Display-Reparatur oder dem iPhone-Akku-Wechsel von GIGA & Fixxoo!

Weitere Themen: Wellograph, Mother, ASUS Transformer Book Duet TD300, Pebble Steel, ZTE Grand S II, NVIDIA Tegra K1, Sony Xperia Z, Project SHIELD, Rode iXY: Hochwertiges Stereomikrofon für iPhone, iPad und iPod touch


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA APPLE

Anzeige
GIGA Marktplatz