CES 2013: Neues von Parrot, bessere AR.Drone, Blumenalarm und mehr

von

Parrot zeigt auf der CES 2013 eine AR.Drone 2.0, die im Laufe des Jahres ein paar interessante neue Funktionen und Zubehörteile bekommen wird. Darunter ein GPS-Modul, eine neue Batterie mit längerer Laufzeit und zwei neue Spiele. Außerdem neu im Programm: Flower Power, ein intelligenter Pflanzensensor mit iOS- und Android-App.

CES 2013: Neues von Parrot, bessere AR.Drone, Blumenalarm und mehr

AR.Drone 2.0: Mehr Saft, mehr Features

Für die verspielte AR.Drone gibt es neben dem größeren Akku kein besonderes Hardware-Upgrade. Statt etwa 12 Minuten Flugzeit sollen damit bis zu 18 Minuten am Stück möglich sein.

Der separat erhältliche GPS-Logger verfügt zudem über 4 GB internen Flash-Speicher. Darauf werden einerseits die Flugdaten gespeichert, um sie später zur Erstellung einer 3D-Flugkarte zu nutzen. Andererseits dienen sie aber auch als Ablage für die Videodaten, die während des Fluges entstehen.

Darüber hinaus kommt auch einiges an Software-Neuerungen hinzu. Da wäre zunächst der „Director Mode“, mit dessen Hilfe programmierte Bewegungen geplant und nacheinander automatisch durchgeführt werden können. Der Software-Bildstabilisator soll für ruckelfreie Flugvideos sorgen.

Viele Funktionen erfordern die AR.Drone Academy, die Bestandteil der  ist. Darin können User auch gegeinander antreten, zum Beispiel im Augmented-Reality-Adventure AR.Rescue 2.0. Auch um Android will man sich bald kümmern. Sämtliche Updates der AR.Drone kommen „irgendwann in diesem Jahr“. Präzisere Angaben konnte man leider noch nicht machen.

Flower Power: Für verkappte Gärtner

Doch es gibt noch mehr Spielereien aus Frankreich. Mit Flower Power präsentiert Parrot auf der Elektronikmesse in Las Vegas einen Bluetooth-Sensor, der den grünen Daumen ersetzen soll. Er misst Temperatur, Bodenfeuchtigkeit, Sonneneinstrahlung und Düngergehalt. Mithilfe einer App werden die individuellen Bedürfnisse der Pflanze ermittelt und der Besitzer auf seinem iPhone (Android-App soll auch noch entwickelt werden) alarmiert, wenn es an irgendetwas fehlt.

Das ganze erinnert stark an ein ähnliches Gerät von Koubachi, das wir vor einigen Monaten als unser Gadget der Woche vorstellten. Parrot

kann auch hier noch kein genaues Erscheinungsdatum oder Preise nennen. Es soll aber noch in diesem Jahr soweit sein.

Leider alles etwas vage, ohne genaue Angaben zu Preisen und Verfügbarkeit. Interessant sieht es aber auch in diesem Jahr wieder aus am Parrot-Stand auf der CES 2013.

iPhone-Display kaputt? Akku zu schnell leer? Kein Problem: Display oder Akku selbst tauschen mit den Komplettsets zur iPhone-Display-Reparatur oder dem iPhone-Akku-Wechsel von GIGA & Fixxoo!

Weitere Themen: AR.Drone, Wellograph, Mother, ASUS Transformer Book Duet TD300, Pebble Steel, ZTE Grand S II, NVIDIA Tegra K1, Sony Xperia Z, Project SHIELD


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA APPLE

Anzeige
GIGA Marktplatz