iPad berührungslos bedienen

Florian Matthey
7

Das norwegische Unternehmen Elliptic Labs hat ein iPad-Dock entwickelt, mit dem sich Apples Tablet ohne jede Berührung bedienen lässt. Das Dock arbeitet mit Ultraschall und erkennt so Handbewegungen in rund dreißig Zentimeter Entfernung. So ließe sich beispielsweise ein im Dock eingelassenes iPad beim Kochen steuern, wenn die Hände für den Touchscreen zu fettig sind.

Elliptic möchte das System auf der Consumer Electronic Show (CES 2011) vorstellen, die Anfang Januar in Las Vegas stattfindet. Der CEO Stian Aldrin erklärte gegenüber dem Mobile Magazine, dass Tablets dafür gemacht seien, sie in der Hand zu halten. Dann sei ein Touchscreen die sinnvollste Bedienungsmöglichkeit. Stünden sie aber in einem Dock, seien Berührungen nicht immer am praktischsten: In diesen Situationen stehe der Benutzer oft etwas weiter weg und müsse sich möglicherweise herunterbeugen, um Befehle einzugeben. Mit der berührungslosen Steuerung müsse der Benutzer sich dem Tablet weniger anpassen.

Ein Demonstrationsvideo zeigt, wie die Technologie funktioniert. Die Möglichkeiten sind zwar noch eingeschränkt und die Reaktionszeit vergleichsweise lang. Elliptic möchte das System aber noch weiter entwickeln.

Weitere Themen: iPad, Elgato Eve, Withings Activite, Bang & Olufsen BeoPlay H8 , Samsung SSD T1, Wellograph, Mother, ASUS Transformer Book Duet TD300, Pebble Steel