E3 2009 - Schweinegrippe: Japanische Entwickler sagen ab

Leserbeitrag

Vor einigen Wochen äußerten sich Veranstalter der E3 noch optimistisch bezüglich der Schweinegrippe. Eigentlich kündigten sie eine enge zusammenarbeit mit Amerikanischen Gesundheitsbehörden an. Doch nun nimmt das N1H1- Virus Einfluß auf die Ausstellerliste der größten Computermesse der Welt. Schon einige Japanische Entwickler sagten ihren geplanten Besuch der E3 aus Angst vor dem Virus ab.

Anfang der Woche spielte der Entwickler Capcom mit dem Gedanken: Es gäbe Probleme japanische Mitarbeite in die USA zu schicken. Nun ziehen Square Enix und KOEI nach. Aus Anordnung der jeweiligen Geschäftsordnung, sagten beide Unternehmen ihre geplante Reise ab. In Japan sind schon über 120 Menschen infiziert.

Die eigentlich geplanten Präsentationen werden nun von amerikanischen Vertretern der Entwicklerstudios gehalten.

Weitere Themen: Xbox 360

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz