E3 - Einige Publisher sagen ihr Kommen ab

Leserbeitrag
16

(Philipp) Ein herber Schlag für die ESA (Entertainment Software Association), den Veranstalter der E3, einige bekannte Publisher gaben bekannt, dass sie an der diesjährigen E3 nicht teilnehmen. Darunter der baldige Publisherriese ActivisionBlizzard.

E3 - Einige Publisher sagen ihr Kommen ab

Als erstes gab “Activision” bekannt, dass sie nicht zur E3 erscheinen werden, auf Grund von “geschäftlichen Angelegenheiten”, zu denen vermutlich auch die im Sommer kommende Fusion mit “Vivendi Games” gehört. “Vivendi Games” schloss sich der Absage an, allerdings ohne einen Grund zu nennen. Als wäre es nicht schon schlimm genug den bald größten Publisher nicht dabei zu haben, zogen auch die Publisher “NCsoft”, “Her Interactive” und “id Software” nach und sagten ebenfalls der ESA ab. Auch hier wurden keine Gründe genannt.

Nun wird natürlich diskutiert, ob dass das Ende der E3 ist, wenn namenhafte Publisher wie “ActivisionBlizzard” und “id Software” nicht mehr erscheinen. Andererseits wird auch vermutet das “Activision” bzw. “ActivisionBlizzard”, als größter Publisher, eine eigene Hausmesse plant.

Was meint Ihr? Ist dass das Ende der E3 ? Wie fändet Ihr eine Hausmesse von “Activision”? Wir halten Euch auf jeden Fall auf dem Laufenden.

Weitere Themen: Xbox 360

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz