I Am Alive - Neue Informationen zum Katastrophen-Spiel

Leserbeitrag
3

(Björn) Wir erinnern uns: Im Rahmen der E3 2008 stellte UbiSoft mit einem viel versprechenden Trailer ein Spiel namens “I Am Alive” vor, in dem ein Mann namens Adam, in einer durch eine Katastrophe vernichteten Stadt, ums Überleben kämpft. Seitdem blieb es jedoch ruhig um das Action-Adventure und neue Informationen suchte man vergebens. Nun jedoch hat UbiSoft das Schweigen gebrochen und gegenüber der britischen Zeitschrift GamesTM einige neue Details zu “I Am Alive” bekannt gegeben.

So merkte der Producer Alexis Goddard an, dass man die Idee um ein Katastrophen-Szenario nicht neu erfinden wolle, sondern sich vielmehr durch bekannte Filme und Serien wie zum Beispiel I Am Legend, Lost oder Day After Tomorrow inspirieren lies. Dabei soll der Verlust der Menschlichkeit und des eigenen Verstandes ein zentrales Thema bilden.

Nach Ausbruch der Katastrophe soll der Protagonist Adam im entstandenen Chaos nicht nur um das eigene Überleben kämpfen, sondern muss auch noch seine Freundin finden und sich nebenbei mit einer mysteriösen Regierungsorganisation herumärgern. Dabei sollen laut Goddard die sozialen Regeln, wie wir sie aus dem Alltag oder anderen Videospielen kennen, ausgehebelt werden.

Im Laufe des Spiels wird man immer wieder gezwungen sein Gegenstände wie Wasserflaschen zu finden, die man zum Überleben benötigt. Diese können jedoch auch, wie schon im Trailer gezeigt, eingesetzt werden, um Feinde abzulenken. Im Laufe des Spiels soll man offene Kämpfe möglichst vermeiden und überlegt an eine Situation herangehen. Es wird zwar auch in diesem Spiel Waffen geben, diese sollen jedoch rar gesät sein. Ungeladene Waffen können dabei auch zur Einschüchterung von Gegnern verwendet werden.

Das fertige Spiel soll komplett aus der Ego-Perspektive heraus gespielt werden, um ein möglichst glaubwürdiges und realistisches Spielerlebnis zu vermitteln.

Die neuen Informationen zu “I Am Alive” hören sich schon recht viel versprechend an. Wir dürfen also gespannt sein, ob das fertige Spiel den Erwartungen auch gerecht wird, wenn es für Xbox 360, PS3 und PC erscheint. Ein Releasedatum wurde bisher allerdings noch nicht bekannt gegeben. Wer sich aber noch einmal vor Augen führen will, um was für ein Spiel es sich hier handelt, der kann sich noch einmal den E3-Trailer betrachten, der unter der News verlinkt ist.

Weitere Themen: Xbox 360

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz